SAP für Einsteiger?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

SAP Training und Zertifikate sind teuer. Man kann für eine mehrwöchige Schulungen, die bis zur Zertifizierung führen, locker fünfstellige Beträge ausgeben.

Für einen vierstelligen Betrag bekommt man einen mehrtägigen Übersichtskurs - für ein Zertifikat dürfte das aber nicht reichen. Da wäre vielleicht ein ausführlicher Fernlehrgang bei der SGD eine Option.

Für einen dreistelligen Betrag finden sich ein- bis zweitägige Einführungskurse bei der VHS (z.B. Nürnberg, Aschaffenburg) und anderen Anbietern.

Für einen zweistelligen Betrag kann man sich immerhin ein Buch über SAP kaufen und lesen. Nicht verkehrt, dabei fehlt allerdings die Praxis-Komponente.

Im kostenlosen Bereich ist "openSAP" zu erwähnen - die MOOCs sind gut, aber eher an Fortgeschrittene gerichtet. Außerdem bieten Universitäten SAP-Kurse für ihre Stundenten an - wäre ja als (armer) Abiturient auch eine Option.

P.S.: In einer ähnlichen Frage wurde auf das Angebot von IDES24 verwiesen - http://www.ides24.de/

Man bekommt für 99$/Monat Zugriff auf ein vorkonfiguriertes SAP System und kann verschiedene Szenarien darin durchspielen. Für SAP-Verhältnisse ein absolutes Low-Cost-Angebot.

0

Der beste (und kostengünstigste) Weg für dich, erstes Wissen über diese äußerst umfangreiche, sehr unübersichtliche Materie zu sammeln, könnten die Bücher des Rheinwerk-Verlags sein:

https://www.rheinwerk-verlag.de/sap/

Den zweiten Schritt könnte man dann anhand einiger der auf Seite https://www.rheinwerk-verlag.de/sap/englische-bucher/ aufgelisteten Bücher tun. Hier allerdings kann dann schon die Qual der Wahl zu einem fast unüberwindlichen Hindernis werden.

Sobald du stecken bleibst hilft nur eines: Du muss versuchen, Mitarbeiter einer Firma zu werden, die SAP-Beratung anbietet - dich dann also durch Training on the Job sowie durch für dich bezahlte SAP-Kurse zum SAP-Berater macht. Ob die allerdings Abiturienten ohne Studium einstellen, weiß ich nicht. 

Wer den festen Willen hat, SAP-Berater zu werden (was bedeutet, dass er viel vor Ort bei Kunden arbeiten muss, also ständig auf Reisen sein wird), den werden solche Beratungsfirmen sogar - für ihn kostenfrei - von Null an auszubilden versuchen. Sie müssen das tun, da über triviale Grundkenntnisse hinaus nur Training on the Job helfen kann, das für den SAP-Berater notwendige Wissen zu erwerben (Mitarbeit in konkreten Projekten also, wo man von Kollegen lernt).

 

Nebenbei noch:

Die aktuellste Version der SAP-Plattform nennt sich SAP HANA. Sie wird ältere Versionen wohl schnell obsolet machen. Damit ist klar, wo dein Schwerpunkt liegen sollte, falls du dich nicht nur für die betriebswirtschaftliche Seite von SAP interessierst, sondern auch für die DV-technische: Man kann nämlich nicht oft genug betonen, dass SAP (als Produkt) weniger Endanwendung, denn Plattform zum Erstellen von Endanwendungen ist. 

https://www.rheinwerk-verlag.de/sap/sap-hana/ .

1
@grtgrt

Ja, HANA ist der Versuch, den Cloud Markt zu erobern.

Aktuell wird intern ziemlich viel auf HANA umgestellt und das System arg gepusht.

Aber alleine schon wegen den Power Usern werden Systeme wie R/3 so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden.

0

Die typische Aufgabe eines SAP-Beraters besteht darin, die SAP-Anwendung eines Unternehmens so zu gestalten, dass sie auf die Bedürfnisse und Anforderungen des konkreten Unternehmens bestmöglich zugeschnitten ist. Solches zu erreichen ist nicht selten eine Aufgabe ohne Ende ...

Diese Aufgabe zu erfüllen,muss der SAP-Berater haben

  • entweder fundiertes betriebswirtschaftliches Knowhow
  • oder fundiertes, SAP-orientiertes Software-Entwicklungs-Knowhow.
1

Statt sich Bücher zu SAP zu kaufen (die ja recht teuer sind - und sich dem Leser dann nicht selten auch als für ihn schon zu detailliert herausstellen), kann man sich auch die Online Dokumentation zur kompletten SAP-Plattform ansehen. 

Guter Einstiegspunkt scheint mir die Seite http://help.sap.com/pcat\_techplatform

0

Qualifizierte Unterlagen zu SAP findest Du unter https://www.consolut.com/s/sap-ides-zugriff/sap-online-help-pdfs.html (Achtung! Es funktionieren nur noch die "mirror" links)...

Ich stimme jedoch meinen Vorrednern zu und würde empfehlen, sich zunächst auf eine bestimmte Ausrichtung (Materialwirtschaft, Sales, Produktion...) festzulegen. Selbst in der Beratung gibt es eine starke Spezialisierung.

Herzliche Grüße

krato333

Bei open.sap.com gibt es kostenlose Kurse. 

Aber nicht so wirklich für Einsteiger. Anschauen kannst du es dir ja trotzdem mal. 

Und Einsteiger Kurse für SAP an sich sind sowieso.. nahezu sinnlos. Außer solche Kurse die erklären wofür Knöpfe in der Applikation sind. 

Es gibt Einsteigerschulungen in die verschiedenen Module. Du müsstest also ungefähr wissen wo du hin willst. 

Das Problem ist, dass ich noch keine genaue Vorstellung von meiner späteren Spezialisierung habe...sollte ich nach Bauchgefühl agieren und einfach eine Richtung wählen?

1
@ayrtonsenna98

SAP-FI und CO sind recht gefragt. Ein Blick in Hana oder Fiori würde auch nicht schaden. 

Der klassische ABAPer stirbt in europäischen Breitengraden leider aus. 

0

Was du suchst, sind SAPs Massive Open Online Courses (MOOCs):

Kostenfreie SAP-Schulung mit der Möglichkeit, Zertifikate zu erwerben:

https://open.sap.com/

Welchen Zweck möchtst du damit verfolgen? rundschulung Anwender oder Entwicklung?

Für eine Grundschulung für Anwender Geld auszugeben ist imho Geldverschwendung.

Ich möchte nur ein Paar Basiskenntnisse erhalten...also quasi Grundschulung. 
Ich versuche auch eine günstige bzw. kostenlose Option zu finden, aber ich bin mir nicht besonders sicher, ob das denn überhaupt möglich ist

0
@ayrtonsenna98

Wo das kostenlos möglich ist, kann ich dir nicht sagen. Wir haben vor zwei Jahren SAP eingeführt und bis auf eine Kollegin kannte keine SAP.

Die Notwendigen Grundlagen konnte ich (und ich bin kein Lehrer)  in ca. 3 bis 5 Stunden vermitteln. Teils schneller, aber wir sind ziemlich zusammengewürfelt (Älteste Kollegin knapp 60, jüngste unter 30, teils mit Uni Abschluss, teils ohne)

Was ich damit sagen will, lass dir kein Geld aus der Tasche ziehen für Dinge, die du in späteren Praktika eh kostenlos mitbekommst.

0
@ayrtonsenna98

Nachdem du nur Basiskenntnisse erwerben möchtest, dürfte es für dich am einfachsten sein, die 99 EUR für einen 12-monatigen Online-Zugriff auf sämtliche Espresso SAP-Tutorials zu spendieren:

Es sind dies E-Books und Videos zu den Themen: Finanzwesen, Controlling, Einkauf, Verkauf, Produktion, Berichtswesen und Programmierung. Aktuell sind mehr als 100 Medien verfügbar, die fortlaufend ergänzt werden. Hierbei handelt es sich sowohl um Inhalte für Einsteiger ( SAP Navigation, FI, CO, SD, MM, PP, ABAP ) als auch für Fortgeschrittene:

https://de.espresso-tutorials.com/finance\_controlling\_9998.php .

0

Wikipedia Artikel "SAP ERP" gibt einen ganz soliden Überblick und mehrere Links.

Was möchtest Du wissen?