Salatdressing macht dick, doch wie siehts mit diesem aus?

6 Antworten

Bei 120 kg - ich weiß nicht wie groß du bist, aber 2,20 m müsstest du dafür schon mindestens groß sein - ist es nicht damit getan mal eben "irgend etwas" an den Essgewohnheiten zu ändern. Um hier zum dringend erforderlichen Erfolg zu kommen ist eine Ernährungsberatung und längere fachgerechte Unterstützung bei deiner Ernährung erforderlich. Wende dich an deine Krankenkasse und lass dich beraten. Es gibt da sehr hilfreiche Programme.

Ein Salatdressing, das zu gleichen Teilen aus Öl und Wasser besteht, ist eindeutig zu öllastig. Jetzt im Winter verwende ich häufiger getrocknete Salatkräuter als Basis, Salz und Pfeffer, auch ein Gemüsesalz, 1 Prise Zucker (das ist die Menge zwischen Daumen und Zeigefinger!!!), einen guten Essig - schau da mal ins Regal im Supermarkt was es da alles gibt - und eine Spur bestes Olivenöl. Und wenn du Salat liebst und oft isst, sind ein Töpfchen mit Petersilie, Schnittlauch u.u.u. auch der Fensterbank eine gute, schmackhafte und gesunde Ergänzung zu jedem Salat.

Alternativ ist auch ein Dressing aus Magerjoghurt und Zitronensaft, Salz, Pfeffer und eben Kräutern nach Geschmack eine freundliche Alternative oder auch Abwechslung.

das gesamte öl nimmst du gar nicht, sondern nur, das was am salat hängt und das braucht dein körper, um die inhaltsstoffe des salats zu verarbeiten.

würdest du die ölmenge trinken, wäre es zuviel.

allerdings empfehle ich kein salat fix zu verwenden

Zucker macht dick. Fett ist gesund, solange man Öl nicht trinkt. Das gilt nicht (!) für Transfette (tierisches Fett in Fleisch).

Ein Tipp um abzunehmen und zwar ohne irgendetwas radikal umstellen zu müssen: Auf jegliche Art von verarbeitetem oder fertig hergestelltem Essen verzichten.

Keine Joghurts mit Geschmack (Zucker!), nichts außer Wasser trinken (Bier geht schon auch manchmal, aber keine Getränke mit Zucker!), Kaffee evtl. ohne Zucker trinken.

Je weniger Zucker, desto besser. Fett ist jedoch gesund und für den Körper wichtig, das gilt, wie gesagt, nicht für Transfette. Vollkornbrot ist in der Hinsicht sehr gesund, da reines Weißbrot vom Körper in Einfachzucker umgewandelt wird, danach schießt dein Zuckerspiegel nach oben und fällt wieder radikal ab. Bei Vollkornbrot ist der Zucker komplexer, schwerer zu verarbeiten und dadurch hast du mehrere Stunden lang einen konstant leicht erhöhten Zuckerspiegel, der dich satt macht :)

Wenn du auf Zucker so gut es geht verzichtest, kannst du auch Pommes etc. hin und wieder essen ;) Für schnelleres Abnehmen einfach weniger Essen und statt einem Abendessen einfach mal 2 Liter Tee trinken.

Ein allgemeiner Abnehmtrick: Iss weniger. Das hört sich blöd an, funktioniert aber wirklich. Weniger Essen, weniger Zucker und du kannst locker 500g pro Woche abnehmen, obwohl du sonst weiterhin auch immer wieder mal ungesunde Sachen essen kannst ;)

dressing macht nicht dick, da müsstest du schon unmengen essen.

bei einem knorr salat dressing, die ich zum teil ganz lecker finde, lasse ich einfach das öl weg, das tut dem geschmack keinen abbruch. es reicht, sie mit wasser anzurühren, schmeckt fast genauso gut.

was isst du denn noch außer kopfsalat, gurken, tomaten??

manchmal schon ein steak mit pommes, aber nicht jeden Tag ^^

ansonsten viel Obst und gemüse, doch leider noch nicht viel abgenommen.

Wiege derzeit 120kg :(

0
@Shadehunter

das ist viel :D

ich habe in einem sommer, ohne zu hungern, 12 kg abgenommen. ich habe kohlehydrate reduziert, also kein brot und keine nudeln gegessen (süsses eh nicht bis auf eis - leckere diät, oder?). dafür viele kartoffeln, fisch, milchprodukte, salat etc.

zusätzlich habe ich mich auf den stepper gestellt, und da fingen die pfunde an zu purzeln. 3-5 mal die woche ganz locker, ohne gewicht mit musik und viel wasser ca. 45 minuten gesteppt, und der stoffwechsel kommt in fahrt

0
@Shadehunter

Also ich denke, das liegt daran, dass du die Steaks mit Pommes isst. Findest du nicht auch? Hast du schon mal nachgeschaut wie viele Kalorien das sind?

0

Dressing macht dick? - Ich mache immer gerne ölreiche Dressings, aber man muß sie ja nicht literweise trinken. Das Fertigzeug kannst du gleich mal vergessen...

Dein Vorschlag mit 0,2 Litern Olivenöl hört sich nach sehr viel Öl an, obwohl ich mit dem Öl nie geizig bin. Für wie viele Leute bzw. für wie viele Salatköpfe soll dein Dressing denn reichen? Das Knorr Fix kannst du dir übrigens auch sparen.

Hier mein Tipp für´s Dressing: Das Verhältnis Essig:Öl sollte 1:4 sein. Also ein Esslöffel Essig auf vier Esslöffel Öl. Wenn du anstatt Essig Zitronensaft oder liebliche (süße) Essige verwendest, brauchst du im Verhältnis wahrscheinlich weniger Öl für die Essigmenge oder eben mehr Zitronensaft.

Anstatt Knorr Fix nimmst du in Würfel geschnittene Zwiebeln. Das Dressing kannst du dazu noch mit Avocadostücken (bitte von reifen, butterweichen Avocados) und Kräutern verfeinern; wenn du willst, auch etwas Knoblauch.

Was möchtest Du wissen?