Sage Daedalus und Ikarus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der geschichtliche Kern? Naja, den König Minos gab's wohl wirklich. Der hatte zwar wohl kein Labyrinth, aber einen riesigen Königspalast, der labyrithisch angelegt war. Kreta war damals die große, hochzivilisierte Kultur (man spricht auch von "minoischer Kultur"). Athen war damals noch nicht so weit, war aber die aufstrebende Kultur der Zukunft (war Teil der "mykenischen Kultur"). Also der Konflikt Athen/Kreta hat's wirklich gegeben. (der in der Geschichte eine Rolle spielt, denn Athen musste ja laut Sage jedes Jahr 10 Junfrauen opfern).

Den wahren geschichtlichen Kern werden wohl die zahllosen und auch fast immer erfolgslosen Versuche des Menschen sein, den Flug des Vogels nachzuahmen. Die gab es nicht nur zur Zeit der Gebrüder Wright sondern auch zur Zeit Da Vincis und der Antike.

Hm, habt ihr das durchgenommen? Woher sollst du das denn wissen, falls nicht? Oder sollt ihr spekulieren?

Ich hab mich schon oft mit den griechischen Sagen beschäftigt, aber was bei dieser Sage der geschichtliche Kern sein könnte, überfordert mich jetzt doch... ob es vielleicht tatsächlich einen Erfinder dieses Namens gab, dessen Erfindung (mit Sicherheit keine Flugmaschine) ihn seinen Sohn kostete? Wer weiß...

Was ist mit Tatsachenkern gemeint? Die Hauptaussage? Die Hauptaussage ist laut meiner Lateinlehrerin, dass die Götter den bestrafen, der sich selbst erhöht.

Was möchtest Du wissen?