Runes Of Magic für Magier beste sekundärklasse?

6 Antworten

Gab schon viel Antworten.Nimm Kundi dazu.So bist du Fernkämpfer mit Magie und kannst zusätzlich auch Bogen - Armbrust benutzen.Inzwischen hast du auch die Möglichkeit eine 3te Klasse zu machen.Dann ergänzend Priester,kannst dich selber heilen.

Für den Magier wäre der Priester obtimal. Dann benutzen zwar beide Mana aber das kannst du mit tränken aufbessern. Da Priester heilen können und Magier am wenigsten Leben haben passen die beiden Klassen zueinander!

Du könntest auch einen Ritter dazubenutzen aber ich finde den Priester besser für den Magier!

Hi Alleswisser2010, man soll sich seine Klasse aussuchen. Es gibt keine beste oder schlechte, nimm lieber eine die dir gefällt.

Derzeit gibt es acht Klassen in Runes of Magic.[6] Jede Klasse hat einzigartige Fertigkeiten, und je nachdem welche Klasse der Spieler für seinen Charakter wählt, kann dieser unterschiedliche Rüstungs- und Waffentypen tragen. Abgesehen von den drei Klassen Magier, Priester und Ritter, welche sich alle der rollenspieltypischen Energie „Mana“ bedienen, hat jede Klasse ihren eigenen Energietyp.

* Krieger: Der Krieger ist ein reiner Nahkämpfer und durch Kettenrüstungen gut gepanzert. Sein Energietyp ist Zorn, welcher sich im Kampf generiert, wenn dem Krieger Schaden zugefügt wird oder auch in geringem Ausmaß, wenn der Krieger Schaden austeilt. Der Krieger ist die einzige Klasse, die Äxte tragen kann, welche im Vergleich zu Schwertern und Hämmern mehr Schaden pro Sekunde anrichten.
* Kundschafter: Der Kundschafter ist ein mit Bogen oder Armbrust bewaffneter Fernkämpfer. Ein Kundschafter versucht, seinen Gegner möglichst auf Distanz zu halten, da der Fernkampf seine größte Stärke ist und ihm nur eine Lederrüstung zur Verfügung steht. Allerdings darf er auch ein Einhandschwert oder einen Dolch tragen. Sein Energietyp heißt Fokus und wird im Stehen regeneriert.
* Schurke: Der Schurke ist ein Nahkämpfer, welcher wie der Kundschafter Lederrüstungen trägt. Seine Stärke ist die Verborgenheit und Tücke; so kann er schleichen, damit seine Feinde ihn nicht sehen. Klassischerweise kämpft der Schurke mit einem Dolch (ab Stufe 16 auch 2 möglich), kann aber auch andere Einhandwaffen, zum Beispiel Schwerter, benutzen. Der Energietyp des Schurken heißt schlicht Energie und verhält sich ähnlich wie der des Kundschafters, allerdings werden größere Mengen davon für einen Angriff benötigt.
* Magier: Der Magier ist Meister der Beschwörung und Beherrschung der Elemente. Im Gegensatz zu den anderen Klassen kann der Magier nur Stoffrüstungen tragen, ist also nicht sonderlich gegen physische Attacken geschützt, weswegen der Magier den Abstand zum Gegner sucht. Als Nahkampfwaffe verwendet er üblicherweise einen Stab, welcher allerdings lediglich wegen der Attribut-Boni interessant ist, da ein Magier im Nahkampf keine großen Erfolgschancen hat. Der Energietyp des Magiers ist klassisch das Mana. Der Magier ist in der Lage sowohl Feuer- als auch Windzauber zu erlernen.
* Priester: Der Priester ist vorrangig ein Heiler und Supporter (siehe Gruppenspiel und Raids); er besitzt allerdings auch Schadenszauber, für die er als einzige Klasse das Element Wasser nutzt. Wie der Magier kann auch der Priester nur Stoffrüstungen tragen und hat als Energietyp ebenfalls das Mana, darüber hinaus darf er jedoch Schilde und Schlagwaffen verwenden.
* Ritter: Der Ritter ist die Tank-Klasse in Runes of Magic und gewissermaßen als Fusion von Krieger und Priester zu interpretieren. Er ist wie der Krieger stark gepanzert, als einzige Klasse darf der Ritter jedoch auch Plattenrüstungen tragen. Allerdings benutzt der Ritter Mana als Energietyp und verfügt über Buffs wie der Priester.
* Druide: Der Energietyp des Druiden, der bei den Elfen die Funktion eines Priesters einnimmt, ist Naturmacht. Damit ist er im Stande, magie-ähnliche Zauber zu wirken. Er kann sowohl Verletzungen heilen als auch Schaden zufügen. Während die Heilzauber direkt wirken, liefern die Schadenszauber oftmals Schaden über Zeit.
* Bewahrer: Der Bewahrer ist ein ausgezeichneter Nahkämpfer und gilt als Hüter der Natur. Er ist in der Lage, Naturgeister zu beschwören, die ihn begleiten und unterstützen.

Duales Klassensystem [Bearbeiten]

Eine der Besonderheiten von RoM ist, dass man im Gegensatz zu anderen MMORPGs nicht nur eine Klasse weiterentwickelt, sondern zwei. Bei der Charaktererstellung wählt man zunächst seine Primärklasse. Erreicht man Stufe 10, so kann man seine Sekundärklasse wählen. Die Klassenwahl kann seit 14. August 2009 durch den Kauf des Gegenstandes „Frucht des Vergessens“ im Item-Shop rückgängig gemacht werden, so dass – zu einem Preis von umgerechnet rund 10 Euro – die Sekundärklasse gelöscht wird.[7] Während des Spielens erhält immer nur die Primärklasse Erfahrungspunkte. Will man seine Sekundärklasse auf eine höhere Stufe bringen, so muss man erst seine Primär- und Sekundärklasse wechseln.

Die Fertigkeiten der Klassen sind jeweils in „allgemeine“ und „klassenspezifische“ eingeteilt. An klassenspezifischen Fertigkeiten können nur die der Primärklasse verwendet werden, allgemeine Fertigkeiten stehen sowohl von der Primär- als auch von der Sekundärklasse zur Verfügung. wikipedia.de

Was wär jetzt für Magier gut bzw perfekt?

0

ich würde sage ritter da der die beste verteidigung hat und der magier die beste dmg

Was möchtest Du wissen?