Rosenthal Versace Kaminuhr defekt; läuft nicht?

 - (Uhr, defekt, Armbanduhr)  - (Uhr, defekt, Armbanduhr)  - (Uhr, defekt, Armbanduhr)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde erst einmal eine Markenzelle von Energizer einsetzen und die Laufzeit erneut prüfen.

Batterie: Die im Bild eingesetzte Batterie eines unbekannten Herstellers eignet sich nicht sehr gut. Sie laufen schnell aus und haben von vorneherein kaum Spannung.

Meine Empfehlung: So ein Uhrwerk benötigt eine Markenzelle von Energizer des Typs 364 und so sollte die Batterielaufzeit dann mind. 1,5 Jahre betragen. Der Batterietyp 377 sollte aber eigentlich passen und ist etwas höher. Sobald irgendwas mit AG drauf steht ist es zwar der richtige Batterietyp aber auf jeden Fall der falsche Hersteller.

Defekt: Du hast beschrieben, dass sie eine gewisse Zeit mit neuer Batterie läuft. Das deutet erst mal nicht auf einen Defekt hin, sondern eher, dass die Spannung der Batterie nicht ausgereicht hat.

Lebenserwartung: Klar sind es Uhrwerke aus dem untersten Preissegment (Rohkosten unter 5,- €), dementsprechend ist die Qualität. Doch kann man schon 3-4 Jahre Lebenszeit mind. Erwarten.

Werktausch: Alles andere mündet automatisch in einen Werktausch, der hier nicht sehr teuer ist. Rechne mal 20-60,- €. Wobei ein neues Einsteckwerk günstiger ausfallen kann...

Weiterhin prüfen, dass die Batterie nicht schon ausgelaufen ist und die Kontakte verunreinigt hat. Außerdem prüfen, dass die Krone nah am Gehäuse anliegt und nicht gezogen ist...

Übrigens: Wenn man Druck auf den Punkt bei 'Push' mit einer Kornzange gibt, löst sich die Krone samt Aufzugswelle. Alles eher nicht betätigen! Das rote Blättchen dient zum Schutz für den darunter liegenden elektronischen Bauteil der Uhr.

Gerne Fragen!

U7rmacher

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellt als gelernter Uhrmacher seit 2013.

Erstmal ganz herzlichen Dank für die sehr interessanten Informationen. Mit solch einer detaillierten Antwort hab ich nicht gerechnet.

Demnach liegt das Problem doch an mir.

Gut, dass ich nicht an dem "Push" rumgepfuscht hab; dachte mir, es wird schon seinen Grund haben, dass der rote Knopf tiefer gelegt ist und man schwierig an ihn rankommt.

Fragen hab ich:

  1. Wie kann man erkennen, welcher Batterietyp benötigt wird, da Du 364/377 erwähnst?
  2. Steht das verschlüsselt auf dem Uhrwerk?
3
@Margita1881

Also 364 und 377 sind vom Durchmesser her gleich. Doch ist die 377 etwas höher und füllt dadurch den Platz im Batteriefach besser aus. Laut Großfachhändler soll eine 364 rein, die wäre mir aber nicht hoch genug. Du hattest vorher eine AG4 drin, was der 377 entspricht. Mache also eine 377 rein!

Manchmal weiß das der Uhrmacher selbst auch nicht, welcher Batterietyp reinmuss. Hierzu schauen wir in den Dokumenten nach.

3
@U7rmacher

Und wieder was gelernt, ganz lieben Dank für hilfreichen Tipps, Margita

5

Was möchtest Du wissen?