Röhrenverstärker pfeift wenn er ganz aufgedreht wird. Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Pg000,

Das Phänomen, mit dem du dich herum ärgerst, ist unter dem Begriff "Mikrofonie" bekannt, solange es Röhrentechnik gibt. Diese mechanische Empfindlichkeit einer Elektronenröhre entsteht durch den inneren Aufbau der Röhre, an dem du nichts verändern kannst.

http://gitarrenboard.de/showthread.php?tid=29216

im folgenden Link unter Punkt 8/9

http://www.amp-werkstatt.com/images/Grundlagen/rtfnt-1.html#mozTocId994039

Abhilfe schafft nur konsequente mechanische Entkopplung der Röhren und aller anderen Komponenten, die auf Vibration empfindlich reagieren können oder eine Vibration (Magnetfelder, Trafos) auslösen können.

Wenn du deinen Amp voll aufdrehst, reicht schon das erhöhte Rauschen, das die Lautsprecher von sich geben und die Luft in Schwingungen versetzt, den gesamten Amp in minimale Vibrationen zu versetzen, was dann durch die maximale Verstärkung/Empfindlichkeit, auf die du den Amp jetzt aufgedreht hast, zu einer internen Rückkopplung führt.

Früher hat man Röhren getauscht, bis man eine Variante gefunden hat, die nicht mehr schwingt. Heute gibt es nicht mehr allzu viel Röhren aus verschiedenen Quellen mit minimal unterschiedlichen Herstellungsprozessen, dass diese Methode nur noch schwer zu realisieren ist.

Heute hast du nur die Möglichkeit, alle Röhrensockel zu entkoppeln, ebenfalls die Trafos. Mechanische Schwingungsdämpfung ist angesagt, du hast nur die Möglichkeit, zu experimentieren und dir in guten Röhren-Foren zu informieren, was helfen kann.

Ich würde in diesem Fall zuerst die Rückkopplungsfrequenz bestimmen und dann ein Kerbfilter auf diese Frequenz abstimmen und in den Signalverlauf im Vorverstärkerbereich einfügen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kerbfilter

Besser wäre ein voll-parametrisches Filter, das in der Bandbreite, EQ-Frequenz und im Pegel abstimmbar ist, vorübergehend einzufügen und die notwendigen Filtereinstellungen herauszufinden. Anschließend kann dieses Filter wieder entfernt werden, um anschließend ein Filter mit den herausgefundenen Parametern zu bauen und einzusetzen.

http://www.radio-electronics.com/info/circuits/opamp_notch_filter/opamp_notch_filter.php

http://www.delamar.de/faq/faq-filter-typen-filter-typ-und-was-er-macht-9486/

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

Grüße, Dalko

das pfeifen ist eine eigenschwingung der röhren. genau wie bei transistoren das pinke rauschen... wenn du zu weit aufdrehst wird das passiren. außer einen größeren verstärker zu nehmen kann man da nur schwer was gegen machen... jedenfalls nicht mit irdischen mitteln an zeit und euquipment wie genau auf einander abgestimmten röhren....

lg, Anna

Das kann auch passieren wenn eine Rückkopplung zur Vorstufe erfolgt. Ich habe dazu kleine Blechzylinder verwendet welche man auf die Röhre steckte die sind mit Masse verbunden.Hat nicht immer geklappt aber der Versuch wäre es wert.

Lautsprecher für EL84 Single Endet Verstärker

Müssen es eigentlich immer Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad sein, welche man an einen Röhrenverstärker anschließt?

Könnte ich nicht auch diesen Lautsprecher http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/breitband/frs8_4.html

an einen 4 Watt EL84 SE Verstärker anschließen? Musik müsste man damit doch auch in einer halbwegs passabelen Qualität hören können, oder?

...zur Frage

Kann man einfach die Röhren in der Vorstufe eines Gitarrenberstärkers wechseln?

Habe einen Tweed Deluxe Clone gebraucht gekauft. In der Vorstufe sind zwei ECC 81 drin. Kann ich die einfach gegen zwei ECC 83 austauschen oder muss dazu irgend etwas am Verstärker einstellen (Betriebsspannung der Röhren ?). Habe gehört, dass man diese Einstellungen nur bei einem Tausch der Endstufenröhren vornehmen muss. Ist das richtig?

...zur Frage

Gute E-Bassverstärker für Metal!

Hey Ich würde gerne ein paar namen von verstärkern haben die gut für den bereich Metal/hardcore sind :D Ich hab gehört Röhrenverstärker sollen gut sein stimmt das???

Was nimmt man den für "normalen " Rock und für Punk ?

...zur Frage

Kann ich zusätzlich zu den eigentlichen Lautsprecher einen passiven Anschluß auf den Lautsprecherausgang legen?

Moin Moin - kurz zu den Gegebenheiten:

Ich habe einen Verstärker ( 8 Ohm ) mit trennbarer Vorstufe, also Pre-Out Ausgang und abschaltbaren Lautsprecherausgängen. Zusätzlich habe ich einen Röhrenverstärker mit einen Aux-Eingang. Der Röhrenverstärker hat 4 und 8 Ohm Ausgänge für die Boxen - meine Boxen sind 4-8 Ohm. Nun möchte ich CD / Plattenspieler / TV / Internet über die Anlage hören jedoch nicht immer mit Röhre. Der Pre-Out vom Verstärker ist mit dem Röhrenverstärker verbunden und die Boxen an 4 Ohm angeschlossen.

Meine Frage lautet: verändert sich der Widerstand oder der Klang bzw. wirkt sich das negativ auf die Hardware aus wenn ich die Lautsprecherausgänge des Verstärkers mit dem des Röhrenverstärkers überbrücke. So kann ich auch hören ohne den Röhrenverstärker anzumachen ----

Natürlich muss ich darauf achten das wenn ich den Röhrenverstärker an mache der Boxenausgang am Verstärker ausgeschaltet ist, oder schade ich der Hardware obwohl ich mich daran halte??

Vielen Dank schon mal - wenn man keine Ahnung von Ohm usw. hat dann kann man schlecht schlafen wenn das so im Wohnzimmer steht ;-)

...zur Frage

Haben Röhrenverstärker einen besseren Klang

Also mein Papi will sich eine neue Musikanlage kaufen für so richtig sündhaft teures Geld. Völlig verkehrt, wie ich finde. Denn das Geld könnte er doch lieber mir geben!!!

Na egal, jedenfalls meinte der Verkäufer daß diese Verstärker wo Röhren drinnen sind einen besseren Klang haben.

Nun möchte ich wissen, ob es wirklich so ist. Klingen Röhrenverstärker wirklich besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?