Redoxgleichung vom Alkoholabbau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Alkoholstoffwechsel im Körper ist ein komplexer biochemischer Vorgang.

In einem ersten Schritt erfolgt die Oxidation von Ethanol zu Ethanal. Die Oxidationszahl (OZ) des C-Atoms der alkoholischen Gruppe erhöht sich dabei von –I zu +I. Pro Molekül werden zwei Elektronen abgegeben. Der Sauerstoff der Atmungskette ändert die OZ von OZ = 0 nach OZ = -II und wird bei dieser Reduktion zu Wasser. Als Wasserstoffüberträger (einschließlich der Elektronen) fungiert das Redoxsystem NAD⁺/NADH/H⁺.

Oxidation: CH₃-CH₂-OH-->  CH₃-COH + 2 H⁺ + 2 e⁻
Reduktion: 4 H⁺ + O₂ + 4 e⁻ --> + 2 H₂O
Redoxreaktion: ………

Im nächsten Schritt erfolgt die Oxidation von Ethanal zu Ethansäure. Hier ändert sich die OZ, des an die Aldehydgruppe gebundenen C von OZ = +I nach OZ = +III. Es werden wieder zwei Elektronen pro Molekül Alkanal abgegeben. Der Wasserstoffüberträger ist wieder das Redoxsystem NAD⁺/NADH/H⁺.

Oxidation: CH₃-COH + H₂O --> CH₃-COOH + 2 H⁺ + 2 e⁻
Reduktion: wie oben
Redoxreaktion: wie Du oben sicher richtig gelöst hast

Anmerkung: Die Aldehydgruppe strukturmäßig zu schreiben ist bei gfn nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Oxidationszahl hat das C-Atom das zu O bindet im Ethanol? Alle 4 Bindungen nacheinander aufaddieren ergibt

C-C 0

H-C -1

H-C -1

O-C +1 

Summe -1

Welche Oxidationszahl hat das C-Atom das zu O bindet im Ethanal? Alle 4 Bindungen nacheinander aufaddieren ergibt

C-C 0

H-C -1

O=C +2 

Summe +1

Welche Oxidationszahl hat das C-Atom das zu den beiden O bindet in der Ethancarbonsäure? Alle 4 Bindungen nacheinander aufaddieren ergibt

C-C 0

O=C +2 

O-C +1

Summe +3

Den Rest kannst du alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?