Reclam-Heftchen in Literaturverzeichnis

2 Antworten

Hallo,

eigentlich muss dieses "Printed in Germany 2010" da schon mit rein und zwar als Nachdruck. Das wird aber von den Korrektoren meistens nicht genau kontrolliert. Die schauen meist nur drauf, ob die Angaben formal stimmen und werden meist nur stutzig, wenn da was formal nicht passt. Wenn der Korrektor jetzt aber ausgerechnet dieses Werk kennt, kann es sein, dass er dir ne Anmerkung hinschreibt, weil du vergessen hast, den Nachdruck mit anzugeben.

Es ist mittlerweile auch nicht mehr unbedingt üblich, solche Angaben wie "durchgesehene Ausgabe/Auflage", "erweiterte Auflage" oder "überarbeitete Auflage" mit anzugeben. Das hat man früher häufiger gemacht. Heutzutage macht man das nicht mehr ganz so häufig, da die korrekte Bezeichung der Auflagennummer eigentlich ausreicht, um das Werk zweifelsfrei identifizieren zu können. Man kann das aber natürlich immer noch tun. Letztlich ist das Geschmackssache und wenn dem Korrektor so etwas lieber ist, sollte man natürlich Angaben wie "durchgesehene" oder "erweiterte Auflage/Ausgabe" mit angeben.

Zurück zu deiner eigentlichen Frage: Du könntest das Werk beispielsweise so angeben:

Nachname des Autors, Vorname des Autors: Titel. Untertitel, Ditzingen: Reclam, 2010 (Nachdr. der durchgesehenen Ausgabe Stuttgart 1993).

Alternativ wäre auch das möglich (wäre einen Tick kürzer):

Nachname des Autors, Vorname des Autors: Titel. Untertitel, Ditzingen: Reclam, 2010 (ND¹ Stuttgart 1993).

Gruß, BerchGerch


¹ ND ist eine allgemein anerkannte Abkürzung für Nachdruck. Das musst du also nicht extra erklären.

Autor, Titel, Verlag (also hier Reclam), durchgesehene Auflage von 1993. Alternativ: Autor, Titel, Reclam-Verlag Stuttgart, durchgesehene Auflage von 1993.

Viel Erfolg! DK

Auftraggeber, Herausgeber, aber was davon ist der Autor(Facharbeit)?

Habe ein kleines Problem. Ich habe hier scheinbar ein Buch liegen, welches "Im Auftrag der Märchenstiftung Walter Kahn herausgegeben von Kristin Wardetzky und Helga Zutzlsperger in Verbindung mit der Europäischen Märchengeseelschaft" erschienen ist.

Was genau ist davon nun der Autor? Bzw wie soll ich diese ganzen Informationen nun in die Fußnote bringen und wie in das Literaturverzeichnis?

Es geht erstmal darum, was davon der Autor ist, die anderen Informationen kann ich dann selbst einfügen, hoffe ich :D

Wäre sehr lieb wenn mir einer von euch helfen könnte

PinkerDonut (:

...zur Frage

ISBN im Literaturverzeichnis mit Bindestrichen angeben?

Hallo,

muss ich im Literaturverzeichnis die ISBN 978-0-12-407171-1 genau so, wie sie auch immer kurz nach dem Einband abgedruckt ist, schreiben oder kann ich auch ISBN 9780124071711 schreiben?

Sind die Bindestriche bei ISBN-Nummern immer an der gleichen Stelle? Oder kommt der Bindestrich auch Mal an anderer Stelle vor?

...zur Frage

Welches Jahr in der Literaturangabe verwenden?

Hallo, ich habe ein Buch vorliegen bei dem steht vorne neben dem Copyright-Zeichen: 1993 Schroedel Verlag GmbH, Hannover

und dann etwas weiter unten:

Druck A 9 8 7 6 5 / Jahr 2004 03 02 01 00

Bedeutet das, dass ich die 9. Auflage in der Hand hab? Und welche Jarheszahl geb ich im Literaturverzeichnis an, 1993 oder 2004?

...zur Frage

Fällt der Duden unter Tertiärliteratur?

In meiner Seminarfacharbeit muss ich an einer Stelle ein Wort ausführlich definieren. Dazu ziehe ich unter anderem den Duden als Quelle heran. In dem Literaturverzeichnis soll ich Quellen, Sekundärliteratur und Tertiärliteratur unterteilen.

Unter welche Kategorie, falls überhaupt, fällt der Duden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?