Querflöte reinigen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lass die Finger von Zahnpasta oder Silberputzmittel. In Beidem ist Poliermittel enthalten, welche auf der Flöte unschöne Schleifspuren hinterlassen können. Ausserdem ist Beides schädlich für die Polster, wenn es den mal versehentlich dorthin gelangt. Das Anlaufen kannst Du generell nicht verhindern aber hinauszögern. Trockne die Flöte wirklich gründlich und lasse den Koffer nach dem Spielen auch eine Weile offen. Reibe nach jedem Spielen die Flöte auch aussen mit einem trockenen, weichem Tuch ab, denn der Fingerschweiß beschleunigt ebenfalls die Anlauffarben. Dein Flötenkorpus (nicht das Kopfstück) ist vermutlich aus Neusilber und wurde darauf versilbert. Du kannst zwischen den Klappen die Flöte mit einem Wattestäbchen gut reinigen. Pass dabei aber auf, daß Du keine Federn aushängst. Bei älteren Flöten gehen die Anlauffarben leider nicht mehr komplett weg. Da hilft nur noch der Instrumentenbauer. Er kann bei einer Generalüberholung die Flöte komplett aufpolieren. Aber auch danach kommen die Anlauffarben wieder. Nur dann lassen sie sich die erste Zeit auch wieder leichter wegputzen.

Besorg Dir doch beim Juwelier ein Silberpoliturtuch

hab ich schon nützt leider nichts

0

Was möchtest Du wissen?