Quallen und Rochen in Italien 2013

4 Antworten

Hi,

bei den Rochen musst du dir keine Sorgen machen, die sind nur wundervoll zu beobachten! Bei den Quallen würde ich jedoch vorsichtig sein, da diese mit ihren Nesseln unangenehme Ausschläge und Schmerzen verursachen können.

Lg

solange man Rochen nicht belästigt zb sie anfasstfesthält oder direkt über ihnen schwimmT wenn sie am Boden sindt(sie könnten dich für einen Feind halten) sindRochen völlig harmlos. bei Quallen kommt es auf die Art an. die meisten im Mittelmeer sind zwar nicht wirklich gefährlich aber unangenehm brennen können viele doch. man den vielen Quallenplagen ist der mensch selber schuld. er überfischt die Meere und dezimiert damit die Feinde die Quallen als Jungtiere fressen. auch leitet er zu viele Nähstoffe zb durch Abwässer ins meer. den Quallen macht das nicht viel sie können sogar schneller wachsen und sich vermehren und haben auch noch weniger Feinde. bei Quallen solltest du aufpassen. es gibt in einigen Meeresgebieten sogar sogenannte totwasserzonen in denen nichts überleben kann außer eben Quallen. wenn aber rochen in dem Gebiet schwimmen ist es noch keine solche Zone. die Quallen wurden wahrscheinlich mit Strömungen dorthin getrieben.

wegen der Rochen besteht keine Gefahr. Gefährlicher sind die Quallen, die besonders in diesem Gebiet (Bibione, Jesolo, Cavallino, Treporti etc....) vorkommen. Sie können von unangenehmen Ausschlägen bis zu Herzstillstand eigentlich alles initiieren. Der weitere von ihnen beliebte Ort sind die Gewässer vor Porto Marghera. Heisst: Orte, Gewässer, die sich in letzter Zeit durch Industrie und Abwässer besonders erwärmt haben. Diese Gefahr kann man vor Ort nicht umgehen.

Was möchtest Du wissen?