Prodromalsymptome, was bedeuet das genau?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prodromalsymptome einer Krankheit sind die unspezifischen Krankeitszeichen vor dem eigentlichen Krankheitsbild (Fieber, Abgeschlagenheit, Müdigkeit usw.). Das Prodromalstadium schließt an die Inkubationszeit an. Wortstamm: Pro - vor, dromos - (Ver)Lauf.

Zu den Prodromalsymptomen gehören leichte Ablenkbarkeit einerseits, das starke Festhalten an bestimmten Vorstellungen und Gedanken andererseits sowie Denkblockaden. Weitere Anzeichen einer Prodromalphase sind die verminderte Fähigkeit, zwischen eigenen Vorstellungen und Erlebtem zu unterscheiden, zwischen Phantasien und Gedächtnisinhalten. Auch Verminderungen im Sprachverständnis sowie Störungen der akustischen und visuellen Wahrnehmung haben einen prädiktiven Wert für die spätere Entwicklung einer Schizophrenie.

Das ist auf Shizoprhenie bezogen. Ich meine allgemeine Krankheiten. Was bedeutet prodromal?

0

Was bedeuet sammek?

Kenne viel die das Wort sammek oft benutzen...kann mir jemand sagen was es bedeuet?

...zur Frage

Wie kann man die Verben mit verschiedenen Präfixen unterscheiden und lernen?

Zum Beispiel: abnehmen, zunehmen, annehmen, aufnehmen, ausnehmen, einnehmen....
Sie haben denselben Wortstamm und verschiedene Präfixe. Aber die Bedeutungen dieser Wörter sind so unterschiedlich, dass die Bedeutung mancher Wörter von dem Wortstamm nicht abhängig sind. (Z.B benehmen)

...zur Frage

Wortstamm von Sommer?

Wen ich mich nicht irre ist der wortstamm von Sommer Somm aber ich bin mir nicht sicher bin ich richtig gelegen?

...zur Frage

möchte merci schokolade verschenken? blau braun rot

möchte einer freundin danke sagen und ihr merci schokolade schenken

dabei is mir aufgefallen das es verschiedene packungen gibt da habe ich mich einfach mal gefragt ob die farben der packungen eine bedeutung haben?

...zur Frage

Lichtes Haar und dünne Haare am Oberkopf

Hallo,

bin 20 Jahre alt und habe seit letztem Sommer bemerkt, dass ich am Oberkopf dünnere Haare bekommen habe und man bei entsprechendem Haarschnitt (also kurz) die Kopfhaut sieht. Man sieht es schon relativ stark. Geheimratsecken sind dagegen relativ gering ausgeprägt. Ich habe schon an erblichen Haarausfal gedacht, aber das kann eigentlich nicht sein da in meiner Familie niemand Haarausfall hat, mein Vater hat noch volles Haar und meine Großeltern auch. Kann der Haarausfall am Oberkopf auch andere Ursachen haben? Bin verzweifelt :(

MfG Patrick

...zur Frage

Was ist der Wortstamm von Gewässer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?