Problemfrage für's MSA?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

ihr könnt ja mal selbst überlegen. Ich habe meinen MSA schon lange hinter mir und ich habe es so gemacht, dass ich erstmal zu meinem Thema recherchiert habe und erst, als ich darüber bescheid wusste, eine Problemfrage entwickelt habe.

Euer Thema ist in meinem Augen zu umfassend. Ihr müsst das auf einen bestimmten Aspekt beziehen - zum Beispiel eben Schlafstörungen. Das impliziert den Schlaf und die Träume schon (obwohl da glaube ich noch nicht alles erforscht ist).

Denkbar wären so sachen wie "Inwiefern beeinflussen Schlafprobleme unsere Träume" oder so, falls es da einen Zusammenhag gibt...ich kenne mich im Thema nicht so gut aus, da müsst ihr schon selbst ran. Besprecht das mit eurem Beratungslehrer, der kann euch sicher gute Tipps geben!

Viel Erfolg beim MSA.

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?