Probleme beim Lampe anschließen. Phase und Nulleiter haben gleichzeitig Strom?

2 Antworten

Neutralleiter ist unterbrochen.

PS: Das ist der, den du fälschlicherweise "Nullleiter" bezeichnest.

Oder du hast tatsächlich einen alten Anschluss mit einem Nullleiter - Als Serienschaltung, wo blau dann die zweite Schaltader wäre..

Danke für die Antwort, aber kann ich da noch irgendwas tun oder muss ich da einen Elektriker rufen?

1
@callche

Bei Neutralleiterunterbrechung liegt ein Fehler in deiner Elektroinstallation vor -> Elektriker bestellen.

Bei genulltem Anschluss einer Serienschaltung ("2-Stufen-Kronleuchterschaltung") ist der Anschluss fehlerfrei, sofern er vor 1973 installiert worden ist und bei dir die klassische Nullung grundsätzlich Anwendung findet. Wenn du dir 100% sicher bist, dass dieser Anschlusstyp vorliegt und sichergestellt ist, dass die Aderfarben korrekt zugeordnet sind, dann - und wirklich nur dann! - kommt der blaue Neutrallleiter der Leuchte bei Grüngelb(PE) drauf ("klassisch genullt"). Sollte auch von einem Elektriker durchgeführt werden.

1
@Franky12345678

Tippfehler-Korrektur:

Ich meinte im vorletzten Satz: Grüngelb(PEN). Das ist übrigens dann ein "Nullleiter"

1

Hast Du eine Meßgerät? Neutralleiter und grüngelb sollten verbunden sein! Wenige Ohm. Wie war die alte Lampe angeklemmt? Konntest Du da 2 Birmen getrennt schalten? Grausliche alte Installationen nehmen auch den grün gelb als Null und den blau als 2. Schaltader, weils eben geht. Hast Du etwa 2 Wippen am Schalter? Dann bleibt nix anderes über, als es wieder so falsch zu machen.

Was möchtest Du wissen?