Pressevorstellungen -- reinkommen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach dir erstmal überhaupt sowas wie einen Namen auf youtube - also reviewe ältere Filme oder auch Trailer und schau, ob du das überhaupt kannst, ob dich Leute sehen wollen und ob du irgendwas Innovatives machst, was es bei anderen Videos nicht gibt. Dann würde ich das mit den neuen Filmen und den Pressevorstellungen vergessen, oder kennst du jemanden, der nur einen Youtubekanal (und kein Filmmagazin o.ä. dahinter) hat und Filme, die noch nicht im Kino waren, bewertet? Momentan wirkt die Frage so, als wenn du einfach nur kostenlos neue Kinofilme vor allen anderen sehen willst.

Ne, das ist nicht mein Ziel. :D Trotzdem danke!

0

Ja, es geht!

Das sieht man sehr gut am Beispiel von der Filmfabrik http://www.youtube.com/user/diefilmfabrik?feature= . Dominik Porschen - Gastgeber der Show - besucht regelmäßig zu sehr vielen Filmen Pressevorführungen.

Als ich ihn per Nachricht darauf ansprach, bekam ich als Antwort, man solle sich (Vorausgesetzt man hat einen Presseausweis) bei den PR-Unternehmen der Verleiher melden, die für die Region zuständig sind, ob man zu Pressevorstellungen eingeladen werden kann.

Bei einer Bestätigung kommt man dann in einen E-Mail-Verteiler und wird regelmäßig zu solchen Veranstaltungen eingeladen.

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass du noch keinen Presseausweis besitzt und noch relativ jung bist. Willst du einen bekommen, musst du zuerst in einem Presseclub Mitglied werden. Ein Beispiel für junge Medienmacher unter 21 ist die Junge Presse und ihre Landesverbände. Sobald du 2 Artikel veröffentlicht hast kannst du Mitgliedschaft und Presseausweis beantragen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ich lasse mal weg, dass die Frage 20min früher schon einmal gestellt worden ist. Wenn eine Frage nicht gleich beantwortet wird, muss man sie nicht gleich nochmal stellen.

Pressevorstellungen heißen Pressevorstellungen, weil sie für die Presse sind. Also für Vertreter von Tageszeitungen, Fachzeitschriften, TV, Medien etc. In der Regel gibt es da einen Presseausweis oder einen Nachweis der journalistischen Tätigkeit. Die lassen natürlich niemanden rein, der mal einen einen Kanal auf YT gemacht hat und sich jetzt auf die Fahnen schreibt, Reviews zu machen. Sorry.

Ja, MEDIEN...INTERNET..hmmmmmmm..gibts da einen Zusammenhang? :O

0
@richart90

Lass es mich mal etwas härter ausdrücken, damit Du verstehst, was ich meine: Das Internet ist ein Medium, das ist richtig. Nur leider ist nicht jeder HansFranz, der mal eben einen Kanal bei YT hat und paar Filme reviewt, gleich ein Medienvertreter, der einen Presseausweis bekommt oder zu Pressevorstellungen eingeladen wird. Da ist eher der Weg von ceevee richtig: einen Namen auf YT machen. Kennst Du Harry Knowles ? Der hat mal so angefangen. Der hat eine Seite aufgemacht und damals hat ihn keiner ernst genommen. Dann hat er sich über Jahre einen Namen gemacht und wurde irgendwann eingeladen. Heute ist der eine Größe im Netz. Der hats richtig gemacht, aber hat natürlich Arbeit und Zeit gekostet. Von nix kommt nix.

0

Berechtigt bist du, meines Wissens, gar nicht. Die suchen sich aus, wer was anschauen darf. Hast du schon einen Presseausweis?

Du scheinst dich insgesamt nicht so gut mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben, oder? Wichtiger als in diese Previews zu kommen wäre ersteinmal dafür zu sorgen, dass du überhaupt Trailer und Material aus den Filmen zeigen darfst.

Ich weiß nicht ob das gelten würde da ich nur auf YouTube tätig sein werde. Und selbst wenn cih einen bekomme, wo müsste ich mich für so eine Vorstellung "bewerben"?

0
@richart90

Kannst du dir selber ausdrucken wenn du willst, wirklich anerkannt wird so was nicht.

Ich würde dir empfehlen, falls du unter 27 bist, einen Jugend-Presseausweis zu beantragen. Auf Wikipedia kannst du dir den Artikel dazu mal durchlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Jugend-Presseausweis

Ich weiß nicht, ob es sonst noch eine Möglichkeit gibt einen anerkannten Presseausweis zu beantragen, wenn man das ganze nicht hauptberuflich macht.

0

Trailer darfst Du schon zeigen, sind ja offizielle Werbefilmchen für Filme. Allerdings kommst Du manchmal auch nur an das gute HD-Material ran, wenn Du Dich am Presseserver anmeldest.

0
@uncutparadise

Das Material wird vermutlich geduldet, trotzdem hast du keinen Anspruch es zu verwenden. Im schlimmsten Fall kommt Post vom Anwalt, vorher würde man aber eher den Kanal sperren.

0
@RedRockEnergy

Natürlich hast Du weder Anspruch noch Rechte an einem Trailer, aber das ist ein Werbeclip, was sollte die Firma dagegen haben, wenn er sich verbreitet. Es sei denn er wird im falschen Rahmen verwendet.

1

Also in einigen Beiträgen hast du ja schon ganz passable Antworten bekommen, falls dir das nicht reicht, hilft dir diese Seite bestimmt weiter. www(dot)GIDF(dot)de  ;-)

Aber was ich hier viel eher kommentieren möchte ist die Arroganz und oder Ignoranz anderer. Hier wurde eine ganz klare Frage gestellt und den meisten fällt nichts besseres ein als zu kritisieren.

Selbst wenn er sich nur in Previews schmuggeln möchte, so ist das A) seine Sache und B) auch nicht verboten solange er den Rechtsweg einhält.

Deutschland ist ein "Rechts-Staat" (nein ich meine keine Politische Richtung!)

Also wenn Ihr das nächste mal eure nicht erwünschten Kommentare schreiben wollt, dann tut dies bitte auf Seiten wo es erwünscht ist, dafür gibt es ja Facebook. ;-)

Schönen Tag noch zusammen 

P.S.
Jeder zieht sich den Schuh an der Ihm passt.

Was möchtest Du wissen?