Praktikumsbericht - Eigene Stellungnahme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Betriebspraktikum habe ich in der Zeit vom 27.02.2012 bis zum 11.03.2012 in der Grundschule Tanneck absolviert. Ich habe mich dafür entschieden mich dort zu bewerben, weil es mein Wunsch ist, Lehrerin zu werden. In der Schule waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Die Schüler der Klasse 1b haben schnell Vertrauen zu mir aufgebaut, was mir die Arbeit mit ihnen sehr erleichterte. Die Kinder sind sehr respektvoll mit mir umgegangen und haben alle meine Anweisungen befolgt. Die Arbeit mit den Kindern hat mir besonders viel Freude bereitet. Mir hat es gefallen, dass sie mich um Hilfe baten und ihnen meine Meinung wichtig war. Es hat mir gefallen, dass ich während des Praktikums so viele Dinge selbstständig erledigen durfte. Dass ich zwei Unterrichtsstunden alleine führen durfte, hat mich in meiner Entscheidung, welchen Beruf ich später gerne wählen möchte, sehr viel weiter gebracht. Dieses Praktikum empfand ich als sehr hilfreich, und ich bin froh dass ich es an der Grundschule Tanneck absolvieren durfte. Während des Praktikums habe ich viele neue Erfahrungen und Eindrücke gesammelt. Meine Selbstsicherheit ist gewachsen und ich kann leichter auf Menschen zugehen - dies ist mir vorher schwergefallen. Besonders spannend fand ich auch, zu sehen, wie unterschiedlich die Leistungen der einzelnen Schüler in den verschiedenen Unterrichtsfächern sind. Faszinierend war, dass die Kinder mit den kleinsten Dingen zu begeistern waren. Mein Wunsch ist es, Lehramt zu studieren und anschließend Lehrerin zu werden. Ich denke, dass ich alle nötigen Fähigkeiten und Eigenschaften für diesen Beruf besitze, und fehlende noch erwerben werde. Die Tätigkeiten eines Lehrers bereiten mir Freude und ich würde diese gerne an einer Grundschule ausüben. Der Beruf des Lehrers ist eine große Verantwortung, er ist sehr nervenaufreibend und anstrengend. Doch diesen Aufgaben möchte ich mich stellen.

Vom Sinn her hast Du das gut geschrieben. Es sind allerdings ein paar Fehler drin. Lies es Dir selbst nochmal genau durch, dann findest Du sie leicht. Du solltest natürlich die Stellungnahme nicht mit ich anfangen, lieber so: mein Betriebspraktikum habe ich in der Zeit ...... Dann solltest Du die Schule nicht unbedingt als Betrieb bezeichnen, das ist wohl nicht so ganz der richtige Ausdruck. Ich wünsche Dir alles Gute.

Dein Text enthält alle wesentlichen Elemente, allerdings solltest du die Formulierungen noch verbessern, er würde sich z.B. flüssiger lesen lassen, wenn du an einigen Stellen den Satzbau verbessern würdest. Ausserdem könntest du noch folgende Informationen hinzufügen, schließlich muss der Text ja noch ein ganzes Stück länger werden: weshalb, du dir genau diese Grundschule ausgesucht hast und wie du im allgemeinen den Ablauf des Praktikums fandest (Vorbereitung, Betreuung durch die Lehrer etc.). Zu guter letzt solltest du auch noch den Text, z.B. durch das hinzufügen von Absätzen strukturieren.

Was möchtest Du wissen?