Polaroid Film im Flugzeug?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, es sollte keine Probleme geben, denn die an Flughäfen verwendeten Röntgengeräte funktionieren eher wie ein Blitzlicht (und dazu mit "weicher" Strahlung) und nicht wie eine Kameraleuchte. 

Schwierig ist eine Beurteilung bezüglich der Chemie. Sind die Filme älter und vielleicht überlagert, könnte es zur Beeinflussung der Chemikalien kommen. Bei neuen Filmen und der neuen Durchleuchtungstechnik ist das aber unwahrscheinlich. 

Die Höhenstrahlung spielt keine Rolle, denn die höchste Strahlenexposition gibt es in nördlichen Breiten über dem Atlantik bei Flügen nach Kanada und die nördlichen Gegenden der USA. 

Aber selbst da und bei Langstreckenflügen über Sibirien nach Fernost und Südostasien haben meine Filme zu Analogzeiten nie gelitten. 

Der Nachteil bleibt aber, dass man Probleme erst auf dem entwickelten Bild (ist aber ja immer ein Einzelbild) oder Film (da können dann 36 Aufnahmen für die Tonne sein) sieht. 

Mögliche Lösung: Gibt es am Urlaubsort keine Polaroidfilme zu kaufen? 

Danke für die ausführliche Antwort.
Ich hab mich diesbezüglich noch nicht informiert. Werde es aber tuen.

0

Hallo,

wenn du schon einen Film in der Kamera haben solltest, dann behalt die Kamera bei der Sicherheitskontrolle um.

Ansonsten ist es grade hier in Europa nicht so schlimm mit den Röntgenstrahlen. Ab und an berichten zwar noch leute von den berüchtigten Streifen auf dem Bild. Aber das betrifft eher Interkontinentalflüge.

Bis Spanien ist die erhöhte Strahlung in der Flughöhe auch eher zu vernachlässigen.

Ich bin nicht so im Thema Polaroid - aber generell gilt für Film; Ein empfindlicher Film (z.B. Iso400) macht eher Probleme als ein unempfindlicher Iso100 Film. Schwarz/Weiß ist noch toleranter gegen ionisierende Strahlung.

Vielen Dank für deine Antwort. Glaubst du, dass es Probleme bei der Sicherheitskontrolle durch Strahlung geben wird?

0
@Uyghur18

Kann sein, muss nicht. Bei größeren, modernen Flüghäfen in der EU würde ich das schon fast ausschliessen.

Und die Kosmischestrahlung ist von Deutschland nach Spanien jetzt nicht der riesen Faktor. Zumal die ja auch gleichmässig verteilt wäre und nicht dieses Streifenmuster hervorrufen wie Röntgenröhren.

0

Vielleicht sollte man auch die kosmische Strahlung beachten die in ca. 10000 Metern Höhe aufgrund der "dünnen" Luft höher ist als auf dem Boden. Allerdings haben meine Filme den Flug auch überstanden...

0

Vielen lieben Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?