Physik-Hilfe Please .-.?

...komplette Frage anzeigen Das sind die 2 aufgaben die ich nicht verstehe - (Physik)

4 Antworten

Lies bis zum Ende, es lohnt sich... :)

Ein Elektroskop ist ein Gerät, mit dem Ladungen gemessen werden können. Wenn die Kugel das nicht geladene Elektroskop trifft laufen ein paar Elektronen, die negativ geladenen Teilchen, in das Gerät. Weil die Elektronen sich aber alle gegenseitig nicht leiden können laufen sie so weit von einander weg, wie sie können. Dementsprechend muss der Zeiger ausschlagen, weil die elektronen in dem Zeiger vor den Elektronen in dem Rest des Gerätes weglaufen. 

Dein Lehrer wird dich in der nächsten Stunde fragen, warum das Elektroskop auch ausschlägt wenn er die Kugel nur darüber hält. Du kannst dann einfach sagen, die Elektronen, die schon im Gerät sind, läufen so weit von den Elektronen in der Kugel weg, wie sie können, weswegen in dem Zeiger und dem untere Teil des Gerätes wieder eine negative Ladung entsteht.

Bitte schonmal im Vorraus. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo anonym6677

Grundsätzlich muss man wissen: gleichartige Ladungen stoßen sich voneinander ab (ich kann dir auch nicht erklären warum :)).

Zu Aufgabe 2 (hat zwar PixelRayn schon gut erklärt, aber trotzdem):

Die Kugel ist negativ geladen, d.h. es besteht ein Überschuss an Elektronen (negativ geladene Elementarteilchen). Jedes Elektron will tendenziell weg von den anderen Elektronen, also weg von der Kugel. Deshalb verteilen sich die Elektronen gleichmäßig auf dem Gerät und der Kugel, sobald diese das Gerät berührt, sodass jeder Abstand zwischen zwei Elektronen möglichst groß ist.

Ein Elektroskop besteht prinzipiell aus zwei Metallstäben. Der eine ist unbeweglich, der andere ist drehbar in der Mitte des Ersten befestigt. Wie oben gesagt befinden sich in dem gesamten Elektroskop Eektronen (mehr als im neutralen zustand) also auch auf den beiden Stangen, diese stoßen sich also voneinander ab. Da die zeite Stange drehbar ist, schlägt diese aus.

Zu Aufgabe 3:

In der neutralen Kugel befinden sich gleich viele negativ wie positiv geladene Teilchen. Bei der Annäherung der negativ geladenen Kugel werden die  Elektronen in der neutralen Kugel von dieser weggedrückt (in dem Bild nach rechts). Somit ist der linke Teil der neutralen Kugel positiv geladen (mehr positive als negative Teilchen) und der rechte Teil negativ. Ein menschlicher Finger kann Strom leiten, das bedeutet, in ihm können sich Elektronen bewegen. Berührt man die negative Seite der (insgesamt) neutralen Kugel, bewegen dich die Elektronen noch weiter nach rechts, also in den Finger hinein. Es bewegen sich also Elektronen aus der neutralen Kugel heraus, somit bleibt in der Kugel ein Überschuss an positiven Teilchen (Protonen) zurück. Das bedeutet die zuvor neutrale Kugel ist jetzt positiv geladen.

Liebe Grüße

thebest01

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Frage 2: Die Lösung steht 2 Zeilen höher: "gleichartig geladene Körper ...."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
anonym6677 16.08.2016, 16:41

Aber woher weis kch dass das elektroskop negativ geladen ist?

0
Geograph 16.08.2016, 16:45
@anonym6677

Schau doch mal auf das Bild. Das Elektroskop war neutral (nicht geladen). Durch die Berührung mit der negativ geladen Kugel geht ein Teil ihrer Ladung  auf das Elektroskop über.

0

Also wenn man Elektroskop googlet wird eig sehr genau erklärt was da passiert (Wikipedia).

Der Text ist auch nicht zu lang ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?