Peinliche Gedanken

3 Antworten

Ich denke, das kommt vielleicht von mangelndem Selbstwertgefühl? Ich würd das jetzt erst mal nicht in die Krankheitsecke schieben. Das ist mehr so eine Art Selbstschutz vor unangenehmen Gedanken.

Vielleicht versuchst du mal, sobald dir das auffällt, sofort aufzuschreiben, welcher Gedanke das ausgelöst hat. Und in einem ruhigen Moment holst du dir den Zettel und denkst über diesen unangenehmen Gedanken nach, versuchst zu ergründen, warum er dir unangenehm ist, und ob du den nicht irgendwie doch ins Positive lenken kannst.

Ein Beispiel: Immer wenn du daran denkst, dass du mal im Unterricht eine falsche Antwort gegeben hast, bei der alle dich ausgelacht haben, sagst du automatisch "Nein, ich will nicht". Jetzt schaust du dir diese unangenehme Situation an und fragst dich, was du stattdessen fühlen könntest? Also statt dich zu schämen, vielleicht einfach über deine alberene Antwort schmunzeln? Oder du sagst dir "Was solls. Eine dusselige Antwort heißt noch lange nicht, dass ich total dusselig bin. Andere machen genauso Fehler. Außerdem gebe ich mehr richtige Antworten als falsche".

Der Sinn ist, unangenehme Erinnerungen rückwirkend so zu gestalten, dass sie nicht mehr unangenehm sind. Verstehst du, was ich meine?

Klingt wie Tourette. Vielleicht solltest du mal zu einem Arzt/Neurologen gehen um das untersuchen zu lassen.


das kommt aber nur bei peinlichen gedanken

0
@milunka

Das ist vielfältig, lies dir mal Wikipedia dazu durch.

0

Sowas wie Touret villeicht?

Was möchtest Du wissen?