Passive Erregungsleitung = Kontinuierliche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, die passive oder elektrotonische Erregungsleitung geschieht nur über sehr kurze Distanzen. Durch lokale Ladungsunterschiede wird ein elektrisches Feld erzeugt, das die Ladungsumkehr über wenige 100stel mm fortsetzt. Gibt's es z.B. in der Netzhaut.

Hi,

von welcher Erregungsleitung sprichst du?

Nerven? (myelinisierte (saltatorische Erregungsleitung) oder myelinlose Axone?) Erregungsleitung in der Zelle? Im Herzen? Signaltransduktion? ....

Ein paar Infos brauche ich schon noch ;)

Wenn ich davon ausgehe das du mit kontonuirlich (im Gegensatz zu sprunghaft ) die Erregungsleitung an dem nicht myelinisierten Axon meinst weiß ich zumindest wovon du redest ;) Aber auch dort öffnen sich Ionenkanäle, Ionen strömen ein bzw. aus und elektri. Ladung fließt im Sinne von Ionen. Passiv ist da eher weniger ... und ein unpassender ausdruck finde ich. Liebe Grüße

Ja genau bei Nerven. Und mit kontinuierlich meine ich die Weiterleitung ohne Myelinscheiden. Bei mir im Buch steht dass die passive bei Zellen ohne Axon verläuft und sich das Membranpotenzial ändert. Ionenkanäle ändern sich dabei jedoch nicht. Darum verstehe ich das nicht so ganz :)

0

Was möchtest Du wissen?