Paranoid-was heisst das?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine psychische Krankheit. Man bildet sich ständig ein, dass man von jemanden oder "Etwas" verfolgt wird. Das Gefühl setzt sich fest und irgendwann ist man ständig auf der Flucht vor seinen eigenen Hirngespinsten, wenn einem nicht geholfen wird.

"Paranoia" bedeutet "Verfolgungswahn" oder "krankhaft eifersüchtig sein". Wer daran leidet, ist paranoid. - Das Wort wird aber auch oft - nicht korrekt - als Synonym für "verrückt" verwendet.

Das ist eine Persönlichkeitsstörung.Tiefgreifendes Mißtrauen und Argwohn gegenüber anderen, so daß deren Motive als böswillig ausgelegt werden. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter und zeigt sich in verschiedenen Situationen

Persönlichkeitsstörung, die sich durch übertriebene Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, Nachtragen von Kränkungen, durch Mißtrauen, sowie eine Neigung, Erlebtes zu verdrehen kennzeichnet, indem neutrale oder freundliche Handlungen anderer als feindlich oder verächtlich mißgedeutet werden ...

Paranoia heißt nicht krank an sich, es ist ein Symptom für eine psychische Störung. Paranoid sein bedeutet sich verfolgt fühlen, allerdings nicht nur in dem Sinne "mir läuft jemand hinterher" sondern ein allgemeines, lauerndes Gefühl "mir will jemand was böses". Umgangssprachlich wird allerdings oft nur eine übertriebene Angst gemeint. Wenn du den kontext noch nennen könntest, könnte man es genauer beschreiben.

Was möchtest Du wissen?