Panik im Traum!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich hast du irgendeinen Film oder etwas in der Zeitung gelesen. Oder irgendeine Angst ist bei dir vorhanden. Diese Aengste oder Erlebnisse versuchst du in diesem Traum zu verarbeiten. Es kann natürlich sein, dass das ein Erlebnis ist, was schon lange her ist. Also keine Bange jeder hat manchmal so spezielle Träume. Lg Disneyworld11

Nicht im Schlafzimmer fernsehen. Wenn der Fernseher weiter an ist, während Du schläfst, dringen die Filme usw. in Deine Träume ein und dann kommt meistens sowas raus.

Folgen bei Falschaussage bei Polizei

Hallo, ich brauche dringend Hilfe! Ich habe bei der Polizei eine Falschaussage gemacht, um meine Freundin zu schützen. Ich bin 13 und sie 14. Wir wurden beide von Minderjährigen angegriffen und sind dann zur Polizei gegeange. Allerdings wurden wir mit Bier beschüttet, was meiner Freundin gehört hat. Ich habe aber gesagt, dass denen das gehört hat und das auch bei der Polizei unterschrieben. Jetzt habe ich total Panik was passieren kann. Bitte um Antwort

...zur Frage

Das glaubt mir kein Mensch...

Hey,

Ich weiß, es klingt komplett absurd und bescheuert, aber was ich hier gleich erzählen werde stimmt zu 100%!

Also: Gestern Nacht bin ich um 4 Uhr in der Nacht wach geworden und konnte mich nicht bewegen.. Alles war wie gelähmt und ich konnte gar nichts machen. Ich hatte im ersten Moment riesen Panik bekommen aber nach der Zeit habe ich mich beruhigt. Ich konnte wirklich gar nichts bewegen,geschweige irgendwas sagen.. Das ging so 2-3 Minuten und als ich mich wieder bewegen konnte, bin ich auf einmal richtig müde geworden und mein ganzer Körper hat gekrippelt und ich habe komische geräusche gehört wie z.B hat eine Frau geschriehen und ich habe einen Zug gehört, so laut als würde er in meinem Zimmer rumfahren..

Naja als ich dann wieder eingeschlafen bin, bin ich dann morgens wieder aufgestanden (dachte ich zumindest) und bin halt aus dem Bett in das Badezimmer gelaufen. Doch schon auf dem Weg, kam mir etwas komisch vor. vereinzelte Sachen fehlten im Haus und ich konnte Sachen machen, die nicht "normal" sind. Doch es hat sich alles real angefühlt und es war wirklich so als würde ich in der realität sein.. Ich konnte leute herbei zaubern und alles tun was ich wollte, und es war echt so als würde es wie jetzt sein, gleiche "grafik", also richtig echt ...

Irgendwann bin ich plötzlich "richtig" wach geworden und ich lag in meinem Bett.. Ich habe es wohl nur geträumt aber es war wirklich richtig "real" ich konnte quasi meinen Traum steuern und tun und machen was ich wollte.

Warum hatte ich sowas?

weiß jemand etwas davon und hatte jemand das selber schonmal?

lg

...zur Frage

Angeklagt des schweren Diebstahls .... Wie kann ich von meiner Unschuld überzeugen?

Ich brauch Ratschläge, wie ich mich vor Gericht verteidigen soll. Ich bin angeklagt, wegen schweren Diebstahls von 9 Monitoren und 9 Pcs aus einer Berufsschule. Ich habe nichts gestohlen, jedoch haben sie mein Blut gefunden. Ich musste eine Speichelprobe abgeben, also weiß die Polizei das ich dort war. Die Polizei kam auf mich, weil ich im besitzt von 5 dieser Monitore war und diese verkauft habe (Geldproblem). Um zu erläutern, wie ich an die Monitore gelangt bin erzähl ich mal von dem Abend. Letztes Jahr, hab ich mit nem Freund PS3 gespielt und etwas getrunken. Nachdem ne Zeit vergangen war, wollte mein Freund nen Joint rauchen, für den wir raus mussten. Ganz in der Nähe, wo mein Freund wohnt is nen Spielplatz zu dem wir gingen. Dort sind wir auf angetrunkene Leute getroffen.2 Mädels und 4 Typen. Als wir ins Gespräch gekommen sind, haben wir uns zu ihnen gesellt. Haben getrunken usw. Als es spät wurde, is mein Freund nach Hause und ich habe weiter mit den Leuten getrunken. Wir mussten dort weg, wegen zu laut usw... also haben wir uns auf nen anderen Spielplatz in der Nähe gechillt. Also rein in die Autos und ab dort hin. Kaum dort, fings an zu nieseln und wir brauchten nen Unterstand. Direkt neben an, ne Berufsschule, die hinten aufem Raucherhof nen Pavillon hat. Also alle hin da. Auf dem Schulgelände, haben wir erstmal ordentlich einen gekippt, dann sind 2 Leute weg und kamen i-wie nicht wieder. Einer hieß Dim, der andere keine Ahnung. Dim ist mit mir und Edu(Fahrer) gefahren. Der andere Fahrer saß mit mir, Edu u. den Mädels unter dem Pavillon . Als es später wurde herrschte Aufbruchstimmung und Edu wollte mich nach Hause fahren. Wir wussten nur nicht wo sind die andern 2. Wir sind übers Geländen... haben gerufen und haben erstmal nen Gerüst aus ner riesen Mülltonne und i-welchen Eisen Gestellen entdeckt. Da sind die echt nen Dach rauf geklettert. Nur haben die uns nicht gehört, weil die in nem Computer raum waren. Nur das wussten wir noch nicht. Wir wollten alle los deswegen bin ich da hoch, weil naja Edu etwas dicker...der andere Fahrer schon viel zu breit zum fahren und die Mädels, wären da nie hoch. Also ich hoch. Oben angekommen stelle ich fest, dass die beiden die Scheibe kaputt gemacht haben, dort drin sind und da Monitore und Pcs an die Seite bereit stellen. Als ich dort reinwollte wegen Neugierde, rutsch ich auf dem Scherbenhaufen vorm Fenster aus und reiß mir an der Linken Hand so eine Tiefe Wunde, dass ich alles voll blute. Ich also zu Dim ey wir wollen los und ich blute wie sau. Ich wieder runter.. will ins Krankenhaus, weil das genäht werden muss. Erzähl den unten das alles. Wir zu den Autos, warten das die kommen brauchen die erstmal 15 min und ich sau alles voll. Kofferraum auf Monitore rein..zu...los. Aufen Weg bekommt Edu Panik ich wohn beim Krankenhaus in der nähe die stellen den Kram in ne Gerage und ab ins KH. Seit dem kein Kontakt und Namen hab ich auch keine vollständigen. Ich steh jetzt ziemlich dumm da.

...zur Frage

Panischer Hilferuf in der Nacht/im Traum?

hallo,

ich hatte heute nacht ein etwas beunruhigendes erlebnis. Ich bin in dem zimmer meines bruders (der nicht zuhause war) eingeschlafen und dort ist es wenn das Rollo unten ist stock duster(vielleicht ein wichtiger Hinweis?). Ein oder zwei stunden nachdem ich eingeschlafen war, fing ich plötzlich an sehr, sehr laut, also wirklich mit all meiner kraft und ziemlich panisch um hilfe zu rufen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich wach war oder geträumt habe, aber in dem moment war ich mir recht sicher, dass ich wach war, denn um mich herum sah ich nur die bedrückende dunkelheit des Zimmers, in dem ich eingeschlafen war. Ich weiß auch nicht genau warum ich um hilfe geschrien hab(vielleicht weil es so dunkel um mich herum war?)

Das schreien an sich war finde ich schon ziemlich erschreckend. Ich habe sehr lange immer wieder nach hilfe gerufen ("bitte! Hilfe!...."). Dazu kommt dass das Fenster angeklappt war und meine eltern oben geschlafen haben, wenn ich also wirklich im Wachzustand gerufen haette, haette das auf jeden fall irgendjemand gehört? Hat aber niemand soweit ich weiß....

Als ich dann "aufwachte"/mit schreien aufhörte war ich schweißnass und mein herz hat sehr schnell geschlagen. Ich hatte immer noch panik aber machte sofort das licht an und beruhigte mich dann wieder.

jetzt meine frage: was war das? Ob im traum oder im Wachzustand was kann das verursacht haben? Was bedeutet das? Sollte ich mir sorgen machen?

Danke fuer eure Antworten!

...zur Frage

Angststörungen/leichte Panikattacken?

Ich (M.15) habe alberne Ängste.

Ich traue mich nicht in meinen Keller weil ich den gruselig finde. Egal ob hell oder dunkel, ob Tag oder Nacht.

Das gleiche mit dem Treppenhaus (hier aber nur bei Nacht).

Im dunkeln habe ich generell meistens Angst.

Wenn ich im dunkeln unterwegs bin, beispielsweise im Treppenhaus, dann kommen mir immer Erinnerungen in den Kopf, wie zum beispiel von Horrorfilmen. Ich habe erst einen ca. 15 Minuten geschaut, und der ist ungefähr 1-2 Jahre her, Ich erinnere mich trotzdem an wenig Szenen.

Dann bekomme ich solche Horrorvorstellungen, wie das irgendwelche Figuren aus besagten Filmen vor mir auftauchen, und so weiter.

Ich versuche dann zwar normal langsam zu gehen, um mich selbst zu überzeugen das ich vor nichts in dem Treppenhaus Angst haben muss, aber meistens halte ich das nicht durch und laufe dann. Das passiert mir auch wenn ich nachts auf Toilette muss.

Wenn ich dann mein Ziel erreicht habe, muss ich manchmal selbst über ich lachen weil ich das so albern von mir finde.

Mir ist das aber trotzdem peinlich und unangenehm weil meine Familie das mittlerweile auch mitbekommen hat.

Jetzt frage ich mich, ob ich nicht ganz normal bin, oder ob jeder solche Ängste hat, die nur verschieden stark ausgeprägt sind.

Danke für jede hilfreiche Antwort.

Habt ihr auch solche Ängste?

...zur Frage

Wie spricht man rechtlich korrekt ein Hausverbot/Betretungsverbot aus?

Sagen wir, man geht querfeldein durch ein frisch gesähtes Feld. Jemand eilt herbei und verbietet einem sein Grundstück zu betreten und droht beim nächsten mal mit Polizei und Anzeige. (So oder so ähnlich sollen schon Begegnungen zwischen Hundehaltern und Landwirten abgelaufen sein)

Theoretisch kann ich doch quer durch Deutschland wandern und jedem, der sich gerade auf Privatgrundstücken befindet, ein Betretungsverbot aussprechen und damit die Menschen verunsichern. Oft wird ja keiner wissen, dass ich nicht der Grundstückseigentümer bin.

Sind die beiden Verbote an irgendeine Form gebunden, sodass meine Theorie doch nicht funktioniert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?