Panasonic TX-40FSW504 Overscan ein oder aus?

1 Antwort

Die Overscan-Funktion vergrößert das Bild etwas und sorgt dafür das an allen 4 Kanten etwas vom Bild abgeschnitten wird.
Das Bild wird also minimal größer, die Bildinhalte an den Rändern verschwinden aber.
Bei bestimmten Kino-Formaten kann man auf diese Weise die schwarzen Balken am Bildrand verkleinern und bei Live-TV die Videotext-Zeile (weiße tanzende Punkte in der obersten Bildzeile) ausblenden, die aber nur bei schlecht eingestellten TV-Geräten oder bei analogen Video-Aufnahmen zu sehen ist/war.
Siehe auch den Fachbegriff für diese obere Bildzeile: Austastlücke
https://de.wikipedia.org/wiki/Austastl%C3%BCcke

Heute ist die Overscan-Funktion nur noch in Ausnahmefällen notwendig, da Videotext und andere Nutz-Signale zunehmend über die Smart-Funktion (Internet) des TV läuft und die Bildschirme nur noch als 16:9-Format zu haben sind, was dem Kino-Format (21:9) viel eher entspricht.

Will man also "das ganze Bild" ohne abgeschnittene Teile sehen, so wie die Kameras es im Original aufzeichnen, sollte Overscan ausgeschaltet sein.

Gruß DER ELEKTRIKER

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?