onanieren in der beziehung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zuerst mal ist masturbation, auch in einer festen beziehung mit einem funktionierenden sexleben was vollkommen normales - selbstbefriedigung ist eine ganz eigene form von sexualität, bei der man sich ganz intensiv mit sich selbst befasst (g), nix schlimmes also - gerade wer seinen eigenen körper gut kennt, kann in der regel auch mit seiner partnerin/seinem partner ein gutes verhältnis im bett aufbauen.


etwas anderes an dieser situation ist, dass du dich anscheinend derzeit nicht ausreichend befriedigt fühlst, bzw. euer gemeinsames sexualleben gerade ein wenig runtergeschraubt ist.

darüber solltest du unbedingt mit deinem freund reden (verweigerung ist da vollkommen fehl am platz), natürlich kann auch die schwangerschaft (die vor allem männer in bezug auf sex oft verwirrt oder unsicher macht) ein grund dafür sein.


versucht euch zu einem ruhigen, vorwurfsfreien und klärendem gespräch zusammenzusetzen.

Du siehst das absolut nicht verklemmt. Ihr müsst dringend miteinander reden. Denn Deine Bedürfnisse dürfen nicht hinten anstehen. Mach Deinem Freund/Mann begreiflich, dass Du nur schwanger und nicht krank bist. Und dem ungeborenen Baby schadet das nicht. Ich wünsch Dir viel Glück und alles Gute für Euch

Deine Bedürfnisse DÜRFEN und stehen zur Zeit hinten an. Dein Freund dagegen hat das Recht (ob du schwanger bist oder nicht) auf Sex mit sich selbst. Im oberen Kommentar klingt es so, als ob er Sex nur mit dir haben MÜSSTE. Sonst wird (ein)geredet, bis er das akzeptiert. Sex mit einer schwangeren Frau ist nicht jedermanns Sache. Schade aber ist, dass er dir seine Gründe nicht anvertrauen kann. Arbeitet an eurer Kommunikationsfähigkeit und nicht an Sex-Gesetzen.

0
@badandreas

was heißt sex-gesetzen?... ich will es ihm auch nicht verbieten. ich machs mir ja auch und das sieht er aber nicht gerne...er ist ia auch auf mein spielzeug eifersüchtig, er meint:das brauch man nicht wenn man in einer partnerschaft ist... er bezieht auch meinen bauch mit ein.

0

Es geht nicht um den Zwerg im Bauch..es geht umden Bauch..da muß man nicht immer reden..wer alles durchdiskutiert macht die sache auch nicht immer besser!!!Man mußDinge auch mal so nehmen wie sie sind..sie sind menschlich..es darf nur nicht sosein,das es dem anderen "weh tut"

0
@Sara1977

Vergesst nicht,es gibt Männer die haben Angst,dem Kind auf den kopf zu stossen (Ist ernst gemeint,wurde als Krankenschwester oft danach gefragt),oder sie könnten Wehen auslösen!

0

Nein, ihre Bedürfnisse sollen natürlich nicht hintenanstehen aber warum muss man geschockt sein wenn der Partner onaniert? Komisch ist nur, dass sie nicht "mithelfen" durfte.

0
@vollimleben

Na ja, wenn man weggeschoben wird... Ich hätte da aber auch anders reagiert.

0

Liebe Co2411..habe vorneun Wochen unseren Krümel zur Welt bekommen..ich kenne das und es ist absolut normal..Männer haben es nicht so einfach mit Schwangeren..lass ihn..es wird sich auch nach der schwangerschaft und geburt noch etwas hinziehen,bis ein geregeltes Sexualleben stattfindet..Männer reden da nicht drüber..hoffe du kommst nicht zu kurz..wenn du überhaupt lust hast..jetzt aber erst mal alles Gute für Euch und den Wurm

genau...reden reden reden...und geh ihn nicht aufn sack!...vielleicht brauch er nur ne weile um sich daran zu gewöhnen...vielleicht hat er auch angst...Selbstbefriedigung fasst jeder anders auf....ich finde es ganz normal...auch in einer Beziehung... denn davon wird man nicht blind, taub, stumm oder sonst was, was die ältere generation beibekommen hat....es ist einfach nur schön...wie richtiger sex

"Geh ihn nicht aufn Sack"? Sie darf ja nicht mal daran...

0

Warum dein Freund nicht mit dir schlafen will, muss er dir schon selbst beantworten. Manche Männer haben eben Probleme damit wenn ihre Frau schwanger ist. Aber reden solltet ihr darüber.

Was möchtest Du wissen?