Ohne Lernen gute Noten schreiben, kann das wirklich jeder?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich bin im Unterricht eigentlich immer da (Realschule Klasse 8) und passe auch auf. Bin allerdings zu faul um zu lernen. Für Schulaufgaben lerne ich natürlich trotzdem (etwa 2 Tage vorher beginne ich) und da ich früh bereits um 7:08 Uhr in der Schule bin habe ich auch bis 7:50 (da dürfen wir erst ins Klassenzimmer) Zeit um mir den Stoff noch einmal durchzulesen...
Da ich recht unbeliebt bin passe ich im Unterricht auch immer auf (Alles hat seine Vor- und Nachteile ;D)
Daher schreibe ich ohne zu lernen meist 1er und 2er, natürlich sind auch ein paar wenige 3er und zwei 4er im Jahr nicht ausgeschlossen, aber das gleicht sich eigentlich recht gut aus...
In den meisten Fächern kommt man mit logischem Denken recht weit und wenn man das hat, fällt Mathe z.B. leicht, mir fällt trotz das ich in Mathe nix lern Physik unheimlich schwer...
Noten sind aber (Meiner Meinung nach) sehr vom Lehrer abhängig...
Wir hatten in der 5./6. ne voll gute Lehrerin in englisch die auch voll nett war und ich voll gemocht habe aber jz ham wir nen Lehrer und der ermutigt mich immer und immer wieder obwohl ich nicht so gut (trotz lernen!) ins jahr gestartet bin und schon schreibe ich statt mühsame 4er locker 2er...

Wie schon des öfteren genannt ist es sehr wichtig im Unterricht einfach auf zu passen. Auch die Hausaufgaben zu machen bringt was, das erspart dir glaub ich einiges am lernen. Als ich noch auf die Realschule (Bayern) ging hab ich in der 9. und 10. kein einziges Mal die Hausaufgaben gemacht (musste auch des öfteren Nachsitzen deswegen) und keinen Strich gelernt. In den Fächern wie Mathe, Physik, Chemie tat ich mich unglaublich leicht, da man hier nicht viel lernen muss wenn man es einmal verstanden hat. Allerdings bekam ich in Fächern wie Erdkunde, Englisch, Geschichte auch immer wieder mal eine 4 oder eine 5. Wenn es also um Tests geht bei denen man(n) Sachen stur auswendig lernen muss, dann kannst du dir sicher sein, dass das nie jemand ohne lernen schafft und die dir nur Müll erzählen. Momentan mache ich eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik und an meiner Faulheit hat sich nichts geändert. Bin nun allerdings mit ziemlich großen Abstand Klassenbester (10 Noten, 10 Einser, Berufsschule ist aber auch ein Witz meiner Meinung nach). Das liegt glaube ich aber stark daran, dass ich mich für das ganze Themengebiet sehr interessiere und deshalb im Unterricht nicht nur dumm mit schreibe, sondern alles hinterfrage, um die Zusammenhänge zu verstehen. 

Fazit: Ich glaube dass (zumindest) viele Menschen in der Lage sind, sehr gute Noten auch ohne lernen zu schreiben, allerdings nicht ohne im Unterricht aufmerksam zu sein und ohne Interesse fällt sowieso alles schwerer. Und hört Metalcore, das hilft bestimmt ;D

PS: Deutsch war noch nie meine Stärke, Entschuldigung falls man davon etwas bemerkt. 

LG J. 

Ich würde sagen das ist von den anderen Angeberei. Höre nicht auf die Leute, die wollen dir nur imponieren. Ich würde den Stoff den du nicht mehr verstanden / gelernt hast mit einer Nachhilfe aufholen und dann ab dem nächsten wieder "mein Ding" machen (selber lernen, nicht auf andere hören, was die Lernerei angeht - jeder lernt anders!)

Also ich lerne nie, schreibe aber trotzdem immer gute, öfters sogar die beste Arbeit. Ich bin einfach faul. Ich passe im Unterricht auch eher weniger auf und zeichne immer wenn der Lehrer etwas etklärt. Ich bin jetzt auch in der 9. Klasse in einer Realschule. Früher habe ich immer gedacht meine Freunde wollen mich abwimmeln wen ich sie fragt ob sie sich treffen wollen und sie meinten, sir müssen lernen. Heute weiß ich, dass ich einfach eine Außnahme bin, was lernen angeht.

bei mir war das auch so.

ich hab in meiner schulzeit kaum nebenher daheim gelernt. das ging vor allem in den fächern, in denen die lehrer so gut und kompetent waren, dass sie den stoff so vermitteln konnten, dass man nicht daheim wiederholen musste. natürlich ist es da auch von vorteil, wenn man sich für das thema interessiert. auch hausaufgaben machen ist eine art lernen, die, wenn man sie ordentlich macht, einem das spätere nochmal lernen ersparen können.

was ich meistens neben aufpassen, mitarbeiten und hausaufgaben machen, gemacht hab, ist mir alles wichtige vor einer klausur stichpunktartig zusammenzuschreiben und vor der arbeit nochmal drüber zu lesen. das war eigentlich das maximale, was ich vor meinen arbeiten, auch vorm abitur gemacht hab, und ich bin trotzdem überall ganz gut durchgekommen. wobei ich mir im nachhinein aber echt in den A*sch beißen könnte, weil ich mir nie angewöhnt hab ordentlich zu lernen, was mir jetzt in der uni nicht unbedingt zu gute kommt. außerdem weis ich, dass ich mit richtigem lernen locker ein gutes einser-abi geschafft hätte. aber die faulheit war leider zu groß :D

also um nochmal auf deine frage zurückzukommen: ja mit den richtigen lehrern, ein bisschen talent und interesse ist es auf jeden fall machbar auch ohne großes lernen gute noten zu bekommen. zu empfehlen ist es aber meiner meinung nach nicht.

Ich habe die Erfahrung gemacht: Wenn ich viel gelernt habe, ist es fast immer schiefgegangen. Habe ich kaum gelernt, sind komischerweise fast immer Einsen bis Dreier rausgekommen :D Ich denke, dass ist bei jedem unterschiedlich. Je nachdem, ob er schon vom Zuhören lernt oder erst vom Lesen etc. Ich fand das natürlich gut, weil es so immer gereicht hat, wenn ich den Abend davor mal kurz reinblätter.

Ich lerne für Mathe beispielsweise viel, für Englisch gar nicht, weil ich in Englisch wirklich gut bin und alles sofort verstehe. Für Latein MUSS man aber zum beispiel lernen. Jeder hat andere Stärken. :)

Sprachen sind Lernfächer, das kann nicht sein, dass man bei Sprachen gar nicht lernen muss. Allerdings Mathe.

-Danke für Deine Antwort

0

Das hängt immer ganz von deinem Lerntyp ab. Es kann sein, dass du für arbeiten musst wie ein ach was weiß ich :D oder dass du rein gar nichts für gute Noten tun musst (wie ich meistens; D). Du solltest dich mal erkundigen, im Internet gibt es z.B. solche Tests mit denen du rausfinden kannst wie du am besten lernst. Ich bin mir aber auch nicht sicher, aber manche können ohne oder mit wenig lernen gute Noten schreiben, wenn sie nur gut in der Schule aufpassen :). Probiere mal ein paar Sachen aus und mach dich nicht wegen Anderen verrückt. Jetzt sind ja eh bald Ferien, dann hast du genug Zeit was auszuprobieren ohne deine Noten zu versemmeln :D Viel Glück und LG, deine StellaAmy ♡

Dann passen die halt auf oder schreiben mit wenn die Lehrerin redet.

Bzw. Sie üben 1-2 Wochen vorher

Was möchtest Du wissen?