Noten berechnen s60% zu m40%?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die "Berechnung" einer Note ist eine nette Hilfestellung um den Rahmen der Endnote abzustecken. Wie die Note genau ermittelt wird, steht in den Gesetzen zum jeweiligen Bildungsgang drin. Eine rechnerische Ermittlung ist heutzutage eher selten. Sie werden "pädagogisch ermittelt". Außerdem werden häufig die Sonstigen Leistungen (mündliche Mitarbeit) stärker gewichtet als die schriftlichen Leistungen. Auch kann jede einzelne Leistung unterschiedlich stark gewichtet werden und es kann auch das zweite Schulhalbjahr stärker in die Jahresnote eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Durchschnitt aller schriftlichen Noten (Summer der Noten / Anzahl der Noten) 

2. Durchschnitt aller mündlichen Noten (Summe der Noten / Anzahl der Noten)

3. Multipliziere die Zahl (die bei 1. herauskam) mit 0,6

4. Multipliziere die Zahl (die bei 2. herauskam) mit 0,4

5. Addiere 3. und 4.

Also

0,6*Durchschnitt der schriftlichen Noten + 0,4*Durchschnitt der mündlichen Noten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schriftliche Note * 0,6 + mündliche Note * 0,4

In Mathe wirst du keine besonders gute Note haben, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franzidanzi
30.06.2017, 12:19

nein da hast du Recht. normalerweise rechnet man bei uns die Note s2:M1 deshalb ist mir das hier neu :)

1

Was möchtest Du wissen?