Neue Katze, alte frisst nicht mehr

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also dass Katzen einzelgänger sind ist absoluter bullshit! Eine Katze ist ein rudeltier, leben auch in der Wildnis in Rudeln! Einzelhaltung von Katzen ist Tierquälerei! Sooooo ein blödsinn dass Katzen die erst spät zusammen geführt werden keine dicken Freunde werden. Habe mehrere Katzen, alle sind nach einer Zeit beste Freunde geworden!!!!! Sie schlafen alle zusammen, fressen , kuscheln, putzen sich, so ein schwachsinn was hier geschrieben wird!!!!! Es braucht Zeit!

Meine "alte" Katze ist 3 Jahre alt und der neue Kater 4 Jahre. Wollte erst mal abwarten was passiert, aber zum Tierarzt zu gehen ist auch mein Gedanke.

Katzen sind tatsächlich Einzelgänger ... wenn sie nicht gemeinsam aufgewachsen und miteinander groß geworden sind, dann werden sie nie einer anderen Katze gegenüber sich wirklich "schmusig" verhalten.

Dazu kommt, dass ... abgesehen vom Eindringen des Neuen ins Revier deiner Alten ... es auch noch so sein wird, dass du dem Kater (weil er doch noch nicht eingewöhnt ist und sich ängstig) mehr Aufmerksamkeit schenkst als deiner Katze, welche das absolut nicht verstehen kann.

Darum ist ihr vermutlich das "Schnurren" und auch der Apptit vergangen.

Beides wird sich bessern, das meiste wird sich legen ... aber dicke Freunde, die miteinander in ein-und demselben Körbchen schlafen, werden die beiden niemals werden.

Damit musst du dich abfinden, das ist normal. Und ... das Beste ist, wenn du die beiden sich selbst überlässt, dich nicht einmengst und deiner angestammten Mietze eine Rückzugsmöglichkeit schaffst, wohin ihr der Kater nicht folgen darf oder kann.

Aber ... bitte, nicht wegsperren, das wäre kontraproduktiv ... nur einen Fluchtweg schaffen, denn sie benützen kann, wenn ihr danach ist.

Und nochmals ... überlasse die beiden sich selbst, die müssen ganz für sich alleine feststellen, wer der Ranghöhere ist, wer sich wem unterordnet. Dabei kann es schon mal schreckerregendes Gefauche und Geschrei und beängstigende Drohgebärden geben, nicht einmengen ... geschehen lassen ...Denn je rascher die beiden die Frage der Hierachie unter sich geklärt haben, umso früher wird (halbwegs) Ruhe und Frieden einkehren.

Und ... die Fressnäpfe, die musst du sehr weit voneinander getrennt aufstellen und niemals einer Katze ein Schmankerl oder eine Belohnung geben und der anderen nicht ... ZUR SELBEN ZEIT ... sozusagen synchron ... füttern ... ;-)

wie sieht das genau aus? Will sie gar nicht erst fressen, oder möchte sie fressen und findet wegen des neuen Katers nicht die Ruhe dazu?

Hast du mal versucht, sie zu füttern, wenn er nicht dabei ist? Oder sie mit einem besonderen Lieblingsfutter zu "ködern"?

Ich denke, das legt sich wieder, wenn der Kater langsam zur Normalität wird. Aber du kannst sie ja vielleicht auch etwas dabei unterstützen :)

unser alter hat 3 wochen lang nicht geschnurrt und hat uns vollkommen ignoriert. zum tierarzt musst du nicht gehen.

locke deinen kater in ein zimmer, wo du mal eine stunde ganz allein mit ihm bist. da bietest du ihm thunfisch, einen löffel tartar und vielleicht eine malzpaste an. alles, was er normalerweise verschlingen würde.

das wird schon wieder, wenn der nach einer woche schon wieder ins haus kommt. das klingt prima!

im moment wimmelt es draußen vor jungen, unvorsichtigen mäusen. der wird bestimmt satt.

das kann natürlich protest sein ,weil sie schon seeehr alt ist und sich nicht mehr auf kämpfe einlassen will.aber es könnte auch ein zeichen von krankeit sein -darum bitte laß den tierarzt mal deine alte ansehen ,ob sie nicht ernstlich erkrankt ist .

lese gerade ---der neue kater ist 1 jahr älter ,als deine alteingesessenen katze.da übernimmt er natürlich schnell das kommando .nur wenn sie ganz aufgehört hat zu fressen ,könnte auch gesundheitlich was nicht stimmen .ansonsten füttere in unterschiedlichen zimmern .wenn sie dann frißt ,behalt das ne zeitlang bei und nähere die beiden töpfe dann so cm für cm aneinander an. einen versuch ist es wert.

0

Was möchtest Du wissen?