Navigationsgerät über Radio USB Schnittstelle anschließen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem ist, dass die USB Buchse an den Autoradios nur für USB-Sticks gedacht ist, und die ziehen normalerweise nur 100mA. Für etwas Reserve haben die meisten Geräte also 170mA bis 200mA die sie zur Verfügung stellen.

Das Navi will aber mindestens 500mA sehen um seinen Akku aufzuladen (an einem PC), die meisten brauchen im Betrieb noch mehr, vor allem wenn die TMC eingebaut haben und/oder ein sehr großes Display haben. Mein altes TomTom braucht 1,0A ohne TMC und 1,2A mit TMC wenn jdas Display jeweils auf voller Helligkeit steht und es den Akku dabei auflädt.

Das ist zu viel selbst wenn die USB Buchse für mechanische externe Festplatten gedacht ist was fast nie der Fall ist!

Was meinst Du mit "Die Buchse ist kaputt"? Wenn nur der Zigarettenanzünder nicht mehr heiß wird, heißt das noch lange nicht, dass ein Stromadapter für Navis nicht funktioniert. Und wenn nicht, dann ist meistens nur die Sicherung durchgebrannt.

Und falls doch die Buchse richtig zerstört ist (warum auch immer), dann kostet das nicht die Welt die austauschen zu lassen. Bei meinem Auto kostet ein original Ersatzteil knapp €20 (mit Einsatz) und das ist schnell eingebaut.

Der Zigarettenanzünder und ein USB adapter fürs Handy funktionieren beide nicht aber wenn du meinst das die Reparatur gerade mal 20€ kostet dann hast du Recht das ist nicht die Welt.

0
@THEaligator6000

Wenn Du selber machst, Arbeitsstunden kommen ja auch noch dazu. Lass Dir einfach ein Angebot machen.

Ich habe bei meinem Auto eine "Mehrfachsteckdose" einfach im Beifahrerfußraum mit Spaxschrauben auf den Lufkanal geschraubt und die mit der "Entlastungsklemme X" (VW) verbunden. Die kriegt also immer Strom, wenn die Zündung an ist und der Anlasser nicht dreht. Da stecken zwei USB Adapter drin und ich kann noch eine Kühlbox einstecken. An einem USB Adapter hängt ein Kabel das durch das Armaturenbrett zu einer Einbau USB Buchse führt die ich auf eine Schalterblindkappe montiert habe. Da kann ich bequem mein Navi mit kurzem Kabel einstecken und das Kabel hängt nicht am Schaltknüppel herum.

So kann ich den Zigarettenanzünder benutzen (z.B. Laptop da Dauerstrom oder eben Zigaretten anzünden) und Navi, Handy und Kühlbox betreiben - und die Batterie geht nicht leer wenn nicht ausgesteckt wird.

Mittlerweile gibt es diese Mehrfachsteckdosen auch mit eingebautem USB Anschluß.

Wenn Du Dir so einen Umbau nicht selbst zutraust, frag mal einen "Hinterhofschrauber" ob der Dir das so günstig einbauen kann. Da ist nicht viel zu machen, einfach das Ding auf den Luftkanal schrauben, die Schrauben können da nichts kaputt machen. Und am einfachsten verbindest Du die Dose mit der Hupe, die ist bei fast allen Autos alleine an einer Sicherung. Stärkere Sicherung rein und fertig! Bei mir hängt die einfach vor dem Heckscheibenheizungsschalter, der hat mehr als genug Strom wenn man die Heckscheibe nicht heizt. Und Kühlbox hat man normalerweise nicht im Betrieb wenn man die Heckscheibe heizen muß.

0
@THEaligator6000

Wenn Du selber machst, Arbeitsstunden kommen ja auch noch dazu. Lass Dir einfach ein Angebot machen.

Ich habe bei meinem Auto eine "Mehrfachsteckdose" einfach im Beifahrerfußraum mit Spaxschrauben auf den Lufkanal geschraubt und die mit der "Entlastungsklemme X" (VW) verbunden. Die kriegt also immer Strom, wenn die Zündung an ist und der Anlasser nicht dreht. Da stecken zwei USB Adapter drin und ich kann noch eine Kühlbox einstecken. An einem USB Adapter hängt ein Kabel das durch das Armaturenbrett zu einer Einbau USB Buchse führt die ich auf eine Schalterblindkappe montiert habe. Da kann ich bequem mein Navi mit kurzem Kabel einstecken und das Kabel hängt nicht am Schaltknüppel herum.

So kann ich den Zigarettenanzünder benutzen (z.B. Laptop da Dauerstrom oder eben Zigaretten anzünden) und Navi, Handy und Kühlbox betreiben - und die Batterie geht nicht leer wenn nicht ausgesteckt wird.

Mittlerweile gibt es diese Mehrfachsteckdosen auch mit eingebautem USB Anschluß.

Wenn Du Dir so einen Umbau nicht selbst zutraust, frag mal einen "Hinterhofschrauber" ob der Dir das so günstig einbauen kann. Da ist nicht viel zu machen, einfach das Ding auf den Luftkanal schrauben, die Schrauben können da nichts kaputt machen. Und am einfachsten verbindest Du die Dose mit der Hupe, die ist bei fast allen Autos alleine an einer Sicherung. Stärkere Sicherung rein und fertig! Bei mir hängt die einfach vor dem Heckscheibenheizungsschalter, der hat mehr als genug Strom wenn man die Heckscheibe nicht heizt. Und Kühlbox hat man normalerweise nicht im Betrieb wenn man die Heckscheibe heizen muß.

0
@Commodore64

Nachteilig ist, dass das Navi keinen Strom kriegt wenn man die Zündung nicht an macht. Wenn aber der Akku im Navi noch halbwegs was taugt, kann man es ohne Strom an machen um sein Ziel einzugeben und dann den Motor starten.

Ist der Akku aber "tot", würde es zwar beim einschalten der Zündung funktionieren, aber beim anlassen alles wieder vergessen.

0

Also mein Navi ist von Becker, war so ein MediaMarkt Sondermodell, das würde ich sofort weiterempfehlen. (Z107 heißt es, schon etwas betagt das gute Stück)

Aber ich vermute dein Plan wird so nicht aufgehen: Aus meinem Autoradio kommen aus dem USB-Port nur knapp 200mA raus, das ist deutlich zu wenig für ein Navi (Navi will 1.8A).

Wieso reparierst du nicht einfach die 12V Buchse...?

Ja ich wollte mich auch erstmal erkundigen ob es über das Radio geht dann könnte ich mir die Reparatur sparen.

0

Was möchtest Du wissen?