Nachbarshund gassi gehen.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum solltest du es nicht dürfen? Wenn die Besitzerin der Hunde dich kennt und dir Vertrauen schenkt, dann sollte das kein Problem sein. Du gehst einfach zu ihr und fragst sie mal, ob du mit den Hunden Gassi gehen kannst - etwas Arbeit abnehmen und das umsonst.

danke sehr hilfreich :=) !

0

na klar.Geh einfach zu ihr und frag höflich ob du mal mit (Name des Schäferhundes oder einfach nur Hund)Gassi gehen darfst.Bei mir hat es gut geklappt da ich den Hund schon seit über 5 Jahren kenne.Wenn der Hund dir gut folgt und auf dich hört kannst du auch mal alleine gehen.Wenn nicht dann solltest du die ersten 2/3 male mit der Besitzerin mitgehen.Wenn du es erstmal raus hast könntest du den Hund sogar von der Leine lassen(ACHTUNG:Wirklich nur wenn er dir perfekt gehorcht.)Dir wird es bestimmt Spaß machen.(Mache es selber über 2-3 Jahre.)aber du solltest deinen anderen Hund nicht vernachlässigen und auch wenn er so alt ist mit ihm spielen,Gassi gehen und Zeit mit ihm/ihr verbringen.

Viel Glück.

Lg flitzilove

Du solltest zu deinen Nachbarn gehen und den Mund öffnen, dann formst du mit den Lippen die Worte die du sagen willst, wenn du dann noch etwas Stimme dahinter legst, hast du sie erfolgreich gefragt.

Also ich würde, naja, kommt darauf an wie gut du deine Nachbarn kennst. Wie alt du bist etc. Und vorallem ob du mit dem Hund oder deiner Nachbarin gassi gehen willst :x

Aber es wäre das einfachste, wenn du einfach mal sagst, dass dein Hund leider zu alt zum wirklich Gassi gehen ist und es dir fehlt den Hund mal wieder ordentlich laufen zu sehen und ob sie etwas dagegen hätte, wenn du mit ihrem Hund ab und zu mal gehst. Wenn sie dich nicht für einen Perversen hält, dann hast du denke ich mal gute Chancen und sie freut sich vermutlich sogar noch, weil du ihr damit ein wenig arbeit abnimmst.

Natürlich darfst du, wenn es deine Nachbarin erlaubt. Frag sie einfach, vllt. ist sie ja froh, wenn du ihr dadurch Arbeit abnimmst. Oder sag einfach, du vermisst das Gassi gehen, da es mit eurem Hund ja nicht mehr geht und deshalb würdest du gern mit ihrem ab und zu mal gehen... ich glaube nicht, dass sie etwas dagegen hat, wenn du das kostenlos machen willst. Die meisten, die fremde Hunde ausführen, verlangen nämlich Geld dafür.

Ich denke, dass sie dir dankbar sein wird. Ein junger Schäferhund braucht viel Bewegung und sie wird die Zeit nicht (immer) haben. Trau dich einfach. Deine Idee ist gut! Lg

Das kommt darauf an, wie alt Du bist? Ich denke mal, so ab 16 Jahren könntest Du evtl. die nötige Körperkraft mitbringen, um einen Schäferhund händeln zu können. Vorausgesetzt, er ist gut erzogen.

bin 14 ...

0

Was möchtest Du wissen?