Mutter der besten Freundin gestorben -wie helfen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ! Das sind schon schwierige Fragen, die Du hier stellst. Erst einmal Kompliment - Du scheinst eine tolle Freundin zu sein. Das Kompliment kann ich leider nicht an die Familie Deiner Freundin geben. Traurig, dass alles an einer 25 jährigen hängen soll.... Eigentlich sollten die Großeltern etwas unterstützen. Auf jeden Fall den Pastor vorab sprechen, denn er braucht Infos über die Verstorbene und kann Euch vielleicht unterstützen, vor allem Deiner Freundin noch seelisch zur Seite stehen. Wichtig ist, dass Du zu ihr stehst und einfach bei ihr bist. Die Organisation der Trauerfeier übernimmt der Pastor und wenn ihr eine Lokalität organisiert habt, ist meiner Meinung nach Eure Pflicht getan, denn Deine Freundin muss auch Zeit für ihre Trauer haben und nicht mit allem alleine gelassen werden. Ich an ihrer Stelle würde die Verwandten anrufen und mit einbeziehen, egal was diese erwarten. Ich wünsche Euch beiden viel Kraft !

Pastor und Bestattungsunternehmen meine ich...

0
@Luebecker

Danke für die tolle Antwort. Wir waren mittlerweile bei Bestatter und Pastor. Der Bestatter ist ein Schatz und hat es geschafft, meiner Freundin die Sorgen vor dem Tag zu nehmen. Der Pastor hat es sogar geschafft, ihr Mut zu machen und sie zu trösten und das ohne Gerede von Gott. Ich bin von diesen beiden Menschen zutiefst beeindruckt- sie haben wirklich geholfen und machen Mut, dass die Ereignisse in naher Zukunft zu verkraften sind.

Die Familie hat sich mittlerweile etwas berappelt und zeigt sich so langsam kooperationsbereit. Es wird sich zeigen, inwieweit sie sich nun doch noch einbringen werden

Danke für die vielen Antworten!

0

Du musst auf jeden Fall deine Freundin 100% unterstützen und hinter ihr stehen! Sie darf nicht das Gefühl bekommen, alleine zu sein. Während der Beerdigung musst du halt hoffen, dass nicht alle weinen, was aber meistens üblich für Beerdigungen ist.

Die Tage danach würde ich mit ihr so viel wie es geht mit ihr was unternehmen, wenn sie in der Lage dazu ist. Es wäre sinnvoll, dass sie sich von dem ganzen Trauer und Stress ablenkt. Dazu würde ich vielleicht noch andere gute Freunde benachrichtigen und einen Mädelsabend oder vllt. ein Kinobesuch machen? Natürlich wenn sie dann psychisch in der Lage ist. Da käme sie wenigstens von den Gedanken weg.

Ansonsten bitte soweit wie es geht unterstützen :) Hoffe es geht deiner Freundin dann besser!

Liebe Grüße

Ja, an einen Mädelabend irgendwann hatte ich auch schon gedacht, aber in den nächten Tagen ist daran noch nicht zu denken. Einige Freunde haben das schon mitbekommen und sich auch als Ablenkung für später angeboten. Mal schauen was das wird und wann sie dafür bereit ist. Wird wohl noch ne Weile dauern...

0

ich finde du machst das eigentlich sehr gut so :) du hilfst ihr und unterstützt sie und lässt sie aber trotzdem selber entscheiden was sie will :) ich kenn des bei der beerdigung so dass erst die beisetzund ist ( bei der auch die beileidsbekündigungen sind was aber nicht unbedingt zwingend ist wenn sie das nicht will) und dann der leichenschmaus :) ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen ... organisiert hab ich sowas noch nie aber der bestatter sagt einem so weit eig alles was man braucht :)

Danke. Mein Problem ist halt, dass ich -zum Glück- bisher nur auf sehr wenigen Beerdingungen war, mir aber nie Gedanken um den Ablauf gemacht habe, oder nicht weiß, was da alles noch mit dran hängt... Ich setze auch mal auf das Gespräch mit dem Bestatter...

0

Freude für eine Freundin nach Tod von Schwester

Hallo,

Die Schwester meiner Freundin ist letzte Woche gestorben, nächste Woche ist ihr Beerdigung und ich möchte meiner Freundin gern was Gutes tun und ihr vielleicht etwas schenken oder organisieren um ihr eine Freude zu machen. Habt ihr dazu Ideen?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Wer zahlt Beerdigung?

Hallo, meine zwei brüder und ich stehen nun, nachdem unser vater gestorben ist vor der großen Frage: Wer zahlt die Beerdigung? Er hatte eine Frau, die jedoch nicht unsere Mutter ist, ich persönlich hatte keinen Kontakt zu ihm, meine Brüder schon. Mein kleiner Bruder und ich sind noch in der Ausbildung, ergo wir verdienen noch nicht so viel... Weiß jemand wer für die Beerdigungskosten aufkommen muss? Am liebsten würde ich mich da raushalten, geht das? lg =)

...zur Frage

Aus welchem Grund darf man Tote eigentlich nicht fachgerecht in seinem eigenen Garten begraben - kann mir das bitte jemand einleuchtend begründen, danke?

Wieso darf man zum Beispiel Familienangehörige nicht in seinem eigenen Garten begraben? Man könnte ja den Tod und alles fachgerecht von einem Arzt feststellen lassen. Selbst eine Sargpflicht halte ich für zu viel verlangt. Das sollte man doch selbst entscheiden dürfen.

Wieso muss man Tote auf Friedhöfen beerdigen?

...zur Frage

Die Oma meiner besten Freundin ist gestorben,soll ich zur Beerdigung gehen?

Allerdings ist sie halbfranzösin, ich würde also nichts verstehen, macht das trotzdem Sinn einfach zum Zeigen der Anteilnahme?

...zur Frage

Was ist der unterschied zwischen einer evangelischen und einer katholischen beerdigung?

Meine Freundin ist vor 3 Tagen gestorben und war evangelisch also ist es eine evangelische beerdigung. Läuft die anders ab als bei den katholischen?

...zur Frage

Urlaub und Beerdigung wie läuft das?

Hallo Ich mache gerade eine Ausbildung und habe diese und nächste Woche frei da meine Abschlussprüfungen kurz bevor stehen. Jetzt ist vor zwei Stunden meine Oma gestorben und meine Frage ist nun, ob ich das an der Arbeit melden muss. Gehört der Tag der Beerdigung dann nicht zum Urlaub. Also wird der abgezogen? Bitte um antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?