Musterung und ksk

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du über das Heer zum KSK willst, solltest du T1 gemustert werden und eine Unterofiziers oder Offizierslaufbahn absolvieren. Zudem gibt es zwei Einzelkämpferlehrgänge die erfolgreich abgeschlossen sein müssen. Wenn du über den zivilen Weg gehst, musst du dich ganz normal bewerben. Dann kommst du zu einem drei-tägigem Auswahlverfahren. Wenn du das schaffst kommst du weiter und wirs drei Jahre lang zum "Feldwebel Spezielle Operationen" ausgebildet. Wenn du das geschaft hast, kommst du in die Ausbildung zum Kommandofeldwebel. Die dauert auch wieder drei Jahre. Wenn du das geschafft hast, bist du drin. Wenn du das nicht schaffst, wirst du als "Feldwebel Spezielle Operationen" anderweitig eingesetzt.

Grüße, Clemens

Achso ... die Ausbildung besteht aus ... "dem Härtesten, was man Menschen in einer Demokratie zumuten darf"

danke für die tollen antworten aber ich habe noch eine frage ich habe gehört das es noch niemand über den zivilen weg zum ksk geschaft hat, ist das auswahlverfahren anders als bei jemandem der schon sagen wir mal bei den gebirgsjägern ist oder warum hat es noch niemand geschaft

woher willst du wissen, dass es niemand auf zivilen weg geschafft hat??

1

Geh lieber zu den kampftauchern...die sind überall vorne dabei... Aber merke dir folgenden Spruch "die Luft und die See grüßt den Rest der Armee"

T2 dürfte für die Bewerbung genügen.

Was möchtest Du wissen?