Kommando Spezialkräfte ab wann?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

das KSK hat immer noch nicht die geplante Truppenstärke erreicht. Die brauchen Leute!

Ich war selber bei der Bundeswehr. Als ich meinen Unteroffizierlehrgang beendet habe, kam einer vom KSK und stellte den Eignungstest vor. Die haben auch ein Video davon gezeigt.

Wir waren ca. 100 Soldaten, die sich diesen Film angesehen haben. Ich weiß, dass wir 10 Mann waren, die auf alle Fälle zum KSK gehen wollten.

Also die Vorführung beendet war, fragte der Typ vom KSK, wer sich beim KSK melden will? Er sagte auch, dass man beim KSK 500€ mehr verdient, als wie momentan. Wir haben damals 1800€ bis 2100€ brutto verdient.

Es ging kein einziger Arm hoch.

Nachdem in zurück in meiner Einheit war durfte ich wegen meiner Leistungen im Lehrgang direkt zum Kompaniechef. Er sagte mir dann, dass er mir ein Empfehlungsscheiben für das KSK ausstellt und ich da auf alle Fälle hingehen soll.

Ich habe ihm dann gesagt, dass ich auf keinen Fall an diesem kranken Test teilnehme.

2 Wochen später saß ich wieder beim KpChef und er wollte immer noch, dass ich zum KSK gehe. Er wollte mich sogar hinbefehlen. Ich bin nicht gegangen.

Laut Reportage des Webs soll es heute beim Bestehen des Eignungstestes 5000€ geben und wenn man den Lehrgang danach besteht, bekommt man 15000€ oder 20000€.

Hätte es das damals schon gegeben, wäre ich zum Test gegangen, hätte aber auch vorher viel Geld in mich investiert, um den Test zu schaffen. Die Unterstützung meines KpChefs hätte ich ja eh gehabt.

Um diesen Test zu bestehen, muss man wirklich sehr sehr fit sein. Ich habe damals für die 3000m keine 10 Minuten gebraucht. Und auch so war sich sportlich extrem fit, aber das hätte für den Test beim KSK nicht gereicht, bei weitem nicht.

Denn einen schweren Rucksack über mehrere Kilometer zu tragen in den Bergen, bei Entzug von Schlaf und Essen und dann noch diesen Baumstamm tragen, das kann man nur schwer trainieren.

Mach doch mal den Test, ob Du es schaffts den 30Km March mit 20kg Rucksack am Stück leicht zu joggen ohne einmal zu gehen. Wenn man gut trainiert ist, schafft man dass. Ansonsten hast Du noch sehr viel Arbeit vor Dir. Du solltest aber schnell lernen Schmerzen und extreme Erschöpfung zu lieben.

Wenn man dann die Ausbildung geschafft hat, ist Mann immer einsatzbereit. Wenn der Pipser pipst, mußt Du Dich direkt auf den Weg zur Einheit machen.

Und Du darfst auch nicht rumerzählen, dass Du ein KSK'ler bist.

Du musst immer ein stiller Held sein.

0
@tommy40629

Darf man es nicht mal seiner Familie erzählen? -Tolle Antwort!

0
@Dinbo

Die eigene Frau, wird es sicher wissen. Ältere Kinder würden es vielleicht nicht weitererzählen. Wie es genau ist, kann ich nicht sagen.

Uns haben sie damals gesagt, dass wir es keinen sagen dürfen.

0

vielen dank für deine antwort :)

0

Es stehen dem Bewerber zwei Möglichkeiten offen, Kommandosoldat im KSK zu werden: Zum einen können Bewerber über eine militärische Laufbahn des Unteroffiziers oder des Offiziers in anderen Truppengattungen Mitglied des KSK werden, welche die beiden Einzelkämpferlehrgänge durchlaufen haben. Zum anderen führt ein Weg über den sogenannten zivilen Weg mittels Ausbildung zum „Feldwebel Spezielle Operationen“, der seit Oktober 2005 auch Bewerbern ohne militärische Vorkenntnisse sowie Mannschaftsdienstgraden offensteht. Diese Möglichkeit nutzen rund 30 Prozent der Bewerber.[106]

Bewerber des sogenannten zivilen Wegs nehmen zunächst an einem dreitägigen Auswahlverfahren in einem der Karrierecentren der Bundeswehr teil. Bestehen sie dieses, werden sie zum Ausbildungszentrum Spezielle Operationen (AusbZSpezlOp) in Pfullendorf versetzt. Dort erfolgt, gemeinsam mit den dazu kommenden Mannschaften und Feldwebelanwärtern anderer Truppenteile der Division Schnelle Kräfte, eine drei Jahre dauernde Ausbildung zum „Feldwebel Spezielle Operationen“. Nach erfolgreichem Abschluss nehmen alle Teilnehmer am eigentlichen Eignungsfeststellungsverfahren beim KSK in der Graf-Zeppelin-Kaserne Calw teil. Anschließend folgt die dreijährige Ausbildung zum Kommandofeldwebel. Bei Nichtbestehen folgt eine Verwendung in den anderen Truppenteilen der Division Spezielle Operationen

Ich erklär dir mal eben kurz wie der Hase in der Bundeswehr läuft. Mit dem BEstehen des Einstellungstest, weist dich dein Einplaner einem bestimmten Dienstposten zu. Dieser ist i. d. R. frei, weil in der Bundeswehr Bedarf darauf besteht. Ab Dienstantritt wirst du dann auf deine Verwendung am o. g. Dienstposten ausgebildet.

Du möchtest dich also nach einem Jahr quer auf einen Dienstposten beim KSK bewerben? Im Kehrschluss muss dieser dann zu diesem Zeitpunkt frei sein und das Amt für Personalmanagement der Bundeswehr muss abwägen, ob du überhaupt von deinem alten DP (Dienstposten) entbehrlich bist. Trifft eins von beidem nicht zu, klappt das mit dem KSK sowieso schon mal nicht. Auf die Anforderungen gehe ich gar nicht weiter ein.

Am sinnvollsten ist eine Direktbewerbung aus dem Zivilen. Ein Quereinstieg aus einem bereits bestehenden Dienstverhältnis ist extrem unwahrscheinlich, vor allem weil du dich dort u. A. auch gegen alt eingesessene Soldaten behaupten musst, die wissen wie der Hase läuft.

Als Pilot zum KSK?

Hi, Ist es möglich sich als Bundeswehrpilot beim KSK zu bewerben oder muss man dafür z.B. Fallschirmjäger o.ä. sein

Danke im Vorraus

...zur Frage

nicht näher genannten Bundesbehörde?

https://de.wikipedia.org/wiki/HK416#cite_note-JPW-2

Verwendung Deutschland: Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr.[7] sowie unter der Bezeichnung G38C[2] (HK416 A5 - 11") von einer nicht näher genannten Bundesbehörde.

Was muss ich machen um raus zu finden was die genannte Behörde ist ?

...zur Frage

Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte mit Brille

So leute hallo erst mal ich will später zur bundeswehr und zum KSK

Da ich einen gesunden körper habe und keine krankheiten oder so

Auser ich trage eine Brille die sehr schwach ist -1.00

Da ich wegen der Brille bei der musterung T2 kriege wollte ich fragen auch wenn ich eine Brille trage kann ich dann zum KSK oder ist mein traum geplatzt ???

Schnelle antworten bitte

...zur Frage

Kann ich erst zu den Fallschirmjägern und danach zur KSK?

Hi nächstes Jahr hab ich mein Realschulabschluss. Danach wollte ich zum Bund gehen und mich als Fallschirmjäger bewerben und die militärische Ausbildung absolvieren. Danach nach ein paar Jahren (Erfahrungen sammeln etc.) will ich mein Glück bei der KSK versuchen. Ich weis es ist sehr schwer da rein zu kommen aber nehmen wir es mal an. Würde das gehen erst zu den Fallschirmjägern zu gehen und danach zur KSK oder muss man direkt sich bewerben für die KSK?

Bin 17 männlich danke für alle Antworten :)

...zur Frage

Feldwebel Anwärter beim Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr doch was der Familie erzählen?

Ich bin seit 1. Oktober Feldwebel Anwärter beim Kommando spezialkräfte der Bundeswehr. Meine Freundin weiß natürlich was ich beruflich mache, aber wir haben ja eine Geheimhaltung unterschrieben, und ich weiß nicht was ich meiner Mutter und dem Rest der Familie erzählen soll. Vor allem steht ja auch Weihnachten vor der Tür, und wenn ich dann nur sage das ich beim Heer bin, wollen sie bestimmt wissen was meine Aufgaben sind und welcher Einheit ich unterstehe usw.... wie offen/ehrlich darf ich sein, und was würdet ihr eventuell stattdessen erzählen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?