Muss Mann körperlich stärker sein als Frau, damit Frau ihn attraktiv findet?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gender- und Gleichheitsdebatten in Politik und Medien hin oder her.

Unsere Gene lassen sich davon nicht beeindrucken, geschweige denn täuschen. Denn die Gene bestimmen im Sinne der Natur, welche Personen wir attraktiv finden oder welche nicht.

Das persönliche Erscheinungsbild eines Mannes ist schon seit langem oft das wesentlich effektivere Attraktivitätsmerkmal als das rein körperliche Erscheinungsbild.

In mehr als 90% der Fälle wirst Du aber damit rechnen können, dass Frauen sich mehr zu kräftigen, robusten Männern hingezogen fühlen, als zu zarten, zerbrechlichen Kerlchen.

Rein evolutionär ist dies auch sinnvoll, denn eine hochschwangere Frau hätte, selbst wenn sie selbst robust und kräftig ist, die wesentlich schlechteren Voraussetzungen, sich einem Überlebenskampf zu stellen, als ein kräftiger, körperlich unbelasteter Kerl.

Aus rein evolutionärer Sicht her wiegt das Überleben eines Mannes von der Wichtigkeit her dafür weniger als das einer Frau und erst Recht das eines Kindes. Denn die nächste Generation ließe sich auch mit der Hälfte der Männer noch sichern. Von der Natur her war es deshalb sinnvoll, bevorzugt den Mann mit dieser Stärke auszustatten, um die Familie erfolgreich vor Gefahren verteidigen zu können oder sein Leben für Frau und Kinder zu opfern.

Genau aus diesem Grunde verspüren Frauen zu starken Männern eine wesentlich größere Anziehung als zu schwachen Männern.

Daran kann auch die Emanzipation und der Feminismus nichts ändern. Weil Anziehung eben nicht verstandesgemäß im Kopf stattfindet, sondern emotional über die Gene gesteuert ist.

Der Mann muß stark sein, aber nicht unbedingt sehr viel stärker. Aber schwach darf er auf keinen Fall sein, ansonsten muß man ihn umsorgen und beschützen wie ein weiteres Kind. Ein schrecklicher Gedanke, da es sich ja in diesem Falle nicht um ein Kleinkind handeln würde, sondern um ein trotziges pubertierendes Kind, welches meint, bereits alles zu können, aber in Wahrheit gar nichts kann. Das zum charakterlichen und seelischen.

Jetzt zum körperlichen. Die Stärke eines Mannes wird nur solange geliebt, bis sie sich gegen einen richtet.

Nicht immer, wie bei mir zum Beispiel. Meine Freundinnen waren stets körperlich stärker als ich. Und das haben die nicht erst noch herausfinden müssen, das haben die vorher schon gesehen. Kommt also noch auf mehr an

Was möchtest Du wissen?