Muss man bei Kreditkartenzahlungen im Internet TAN oder PIN Nummern eingeben?

2 Antworten

TAn brauchst Du nur bei der Direkt überweisung. Da wirst Du mit dem Rechner Deiner Bank verbunden.

Bei Kreditkartenzahlung gibt es keine TAN, da braucht man die Prüfziffer, die auf der Rückseite der Karte ist.

Nein. Nur Kreditkartennummer und evtl. Prüfnummer. Der Unterschied zur Überweisung ist der, dass nicht nur dein Geld weg sein kann, sondern auch deine Kreditkartennummer, die dann andere zum Zahlen verwenden. Solltest also überlegen, auf welchen Seiten du mit Kreditkarte bezahlst bzw. deine Nummer angibst. Der Vorteil ist einfach der, dass dein Konto nicht direkt belastet wird.

kk vielen Dank

0

Weshalb den Pin eingeben?

Hallo, ich bin gerade dabei etwas über Sofortüberweisung zu zahlen und man frägt mich nach meinem Online-Banking Passwort. Die Frage ist nun WESHALB sie mein Pin brauchen und ob es sicher ist nachdem man den Pin eingegeben haben.

...zur Frage

Footlocker sofortüberweisung wie?

Ich möchte mir schuhe bestellen und bei footlocker lann ich nur per sofortüberweisung bezahlen wenn ich yuf die seite weitergeleitet werde kommt da irgendwas mit pin online banking eingeben muss ih mich dafür anmelden oder einfach den pin von meiner karte eingeben

...zur Frage

Sofortüberweisung? Pin eingeben?

Hat jemand Erfahrung damit? Ist das sicher wenn man TAN und PIN eingeben muss?

Bitte nur Leute schreiben die sich wirklich auskennen damit.

...zur Frage

kreditkarte oder sofortüberweisung was ist besser?

z.B die Zahlungen auf den ausländischen Website

...zur Frage

Online-Banking Problem? Bitte um schnelle Hilfe?

Ich möchte mir etwas über das Internet bestellen... Ich ging auf Sofort Überweisung und wurde gebeten VR-NetKey oder Alias und den dazugehörigen PIN einzugeben. Ich (VR Bank) würde gern erfahren wie ich an diese Daten komme bzw. mir solche aneigne. Danke im vorraus :)

...zur Frage

Wie lange geht eine Rückvergütung bei Sofort?

Ich habe am 21.03 bei Mediamarkt etwas bestellt, dass ich aber nachher wieder zurückgebracht habe, da es nicht mit meinem Internet kompatibel war. Man hat mir gesagt der Betrag (350.- Schweizer Franken) würde mir rückvergütet.

Als ich gestern beim Kundendienst anrief, wurde mir gesagt, (und auch ein Screenshot geschickt) dass die Rückvergütung am 29.03 ausgeführt wurde.

Nur habe ich die 350.- immer noch nicht auf meinem Konto!

SOFORT hat mir nur geantwortet, dass sie da gar nichts machen können, weil sie nicht verantwortlich sind für den Geldfluss. Ich müsse mich an den Händler wenden. (WOW super Antwort!).

Bei Mediamarkt haben die mir dann gesagt, die Rechnungsabteilung würde sich das ansehen und sich wieder melden. (Werden die das überhaupt?). Bei meiner Bank hat man mir nur gesagt, dass ich eine Nachforschung auslösen könnte.

Hab jetzt also ein ziemliches Dilemma, weil ich gerne wüsste, wo denn mein Geld überhaupt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?