Muss immer die x auf die linke seite stehen?

6 Antworten

Muss es natürlich nicht.
Trotzdem gibt es gute Gründe - sogar für das, was ich immer vorführe. Ich vertausche nämlich sogar am Anfang die Seiten einer Gleichung, damit die Unbekannte (und sie muss nicht immer x heißen) auf die linke Seite kommt, - auch wenn sie innerhalb eines Terms steht.

Warum?
Manche Formelumwandlungen sind von erklecklicher Länge, gelegentlich sogar über mehr als eine Seite. Es gibt häufig Nebenrechnungen, wenn man z.B. Zähler und Nenner getrennt ausrechnet, damit man unterwegs den anderen Term nicht mitschleppen muss. Da gerät bisweilen sogar das Ziel aus dem Blickfeld. Und da ist es eben besser, wenn es zu Anfang links positioniert wurde.

Noch ein Tipp:
wenn eine längere Rechnung zu erwarten ist, z.B. schon bei der eigentlich noch übersichtlichen Addition von verschiedenen Flächen, bietet es sich an, am Anfang ein "Programm" zu erstellen:
A = A1 + A2 - A3 + 2 * B4                         das ist nur ein Modell

Dann kann man die Zwischenergebnisse für sich rechnen und wird durch die Namen für die Terme daran erinnert, dass man sie am Ende noch zusammenfassen muss. Erfahrungsgemäß ist diese Strategie sehr nützlich.

Finde den Unterschied in der Bedeutung: 

x= 7 

7= x     

Beides sagt im Endeffekt das gleiche aus. Es macht keinen Unterschied, ob ich die linke mit der rechten Seite vertausche so lange da ein Gleichheitszeichen steht. Steht dort jedoch an Stelle des Gleichheitszeichens ein "Größer- oder Kleinerzeichen", so musst du beim Wechseln der Seiten beachten, dass du dann auch das Zeichen auch veränderst, damit du keine widersprüchlichen Aussagen erzeugst:

Beispiel:

x < 7 ---->  ------> 7 < x    (das wäre falsch, ein Widerspruch)

x<7  -----> = ------> 7 > x  (das wäre richtig )

Ich bleibe mal bei der Gleichung x = 7 bzw. 7 = x.

Hierbei handelt es sich um eine sog. Aussageform. Die Frage ist: Welchen Wert musst Du für die Variable (hier: x) einsetzen, damit eine wahre Aussage entsteht. Das ist in beiden Fällen die 7, denn dann steht dort in beiden Fällen die Gleichung 7 = 7, und die ist offensichtlich wahr.

Also: es ist wurscht, auf welcher Seite das x steht.

Das kann man auch gut mit Aussagen im Deutschen vergleichen. Auch hier habe ich mehrere (grammatikalische) Möglichkeiten, eine Aussage zu gestalten: Heute regnet es heftig - oder: es regnet heute heftig - oder: heftig regnet es heute.
Der Inhalt dieser drei Aussagen ist gleich. Mein Sprachempfinden vermittelt mir allerdings: das, was am Anfang des Satzes steht, ist eher ein wenig betont.

Insofern wird man bei Gleichungen eher geneigt sein, das x auf die linke Seite zu stellen, denn schließlich will man für diese Variable einen Wert ermitteln.

Was möchtest Du wissen?