Muss ich mir einen koreanischen Namen aussuchen wenn ich nach Korea ziehe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Deinen Namen in Hangeul schreiben.

Je nach Name ist das von der Schreiweise her eindeutiger oder uneindeutiger, bei manchen Buchstaben muss man etwas tricksen (F vor allem) und wenn bei Dir zwei Konsonanten hintereinanderkommen, dann muss in Hangeul möglicherweise so was wie ein Hilfsvokal eingefügt werden. Aber an sich geht das schon. Manchmal hast Du in Hinblick auf die Schreibweise sogar Auswahl zwischen Alternativen.

Wenn dein Name Jessy ist, kannst du den problemlos in Hangeul schreiben.

Bei Namen mit für Koreaner sehr komplizierter Aussprache, empfehle ich einen Spitznamen zu wählen, der sich leichter sagen und schreiben lässt.

Koreanischen Namen brauchst du aber keinen und wäre auch seltsam.

Was möchtest Du wissen?