Muss ich mich vor dem Hautarzt ausziehen?

7 Antworten

Eigentlich musst du nur die Stellen freimachen, an denen die Leberflecken sind. Es kann sein, dass der Arzt ein Ganzkörperscreening machen möchte (d.h. deinen ganzen Körper nach Auffälligkeiten abzusuchen und diese zu notieren, damit man Veränderungen beobachten kann), wenn deine Flecken auffällig sind und er die Vermutung hat, noch weitere zu finden, die er im Auge behalten möchte. Dafür musst du dich ausziehen, aber das wird nur nach Absprache gemacht.

Denk aber daran, dass der Hautarzt den ganzen Tag Körperstellen sieht und es für ihn nichts Besonderes ist. Dir muss also nichts unangenehm oder peinlich sein, als Hautarzt sieht man noch ganz andere Dinge ;)

Da musst du mal in den sauren Apfel beißen und die Hosen runter lassen ;-).

Der Hautarzt wird jeden Zentimeter deiner Haut, auch deiner Kopfhaut und alle Leberflecke akribisch mit der Lupe auf Hautkrebs untersuchen. Was ist dir lieber, du schämst dich und weigerst dich entsprechend mehr als deine Arme zu zeigen oder du hast in absehbarerer Zeit irgendwo auf dem Rücken, unter der Fußsohle oder sonst wo Hauskrebs? Würdest du das etwa schön finden? Also keine falsche Scham! Und nicht vergessen, vorher gründlich duschen.

1. Wenn es nur darum geht, die Leberflecken auf Arm und am Ohr zu untersuchen, musst du dich nicht ausziehen. Den Arm musst du natürlich schon freimachen.

2. Wird aber ein komplettes Hautscreening gemacht, dann wirst du dich ausziehen müssen. Dann wird dein Körper von der Kopfhaut bis zur Fußsohle untersucht.

Was möchtest Du wissen?