Muss ich die externe Luftzufuhr bei einem Ofenkamin nutzen?

4 Antworten

Eine externe Zuluft wird am dafür vorgesehenen Stutzen am Kaminofen befestigt. Dieser Stutzen funktioniert auch, wenn dort nichts angeschlossen ist.

Manche Kaminofen - Hersteller wollen ihren Produkten durch diese Stutzen mehr Aufstellmöglichkeiten verschaffen.

Wenn die Zuluft von außen kommt ist sie meist kühler als im Aufstellraum selbst, das führt dann z.B. dazu dass am Zuluftschlauch Raumluft kondensiert und Wasser heruntertropft - schon gesehen.

Wie hier schon erwähnt muss die Zuluft des Raumes ausreichen und es muss ausreichend Zuluft auch nachströmen können, um nicht Luft von außen zu brauchen.

Das letzte Wort hat der zuständige Schornsteinfeger vor Ort, er muss dann noch schauen ob es in der Nähe noch z.B. eine Dunstabzugshaube gibt.

Dann muss er vermeiden, dass Unterdruck im Aufstellraum entsteht......

Ein Kaminofen bekommt in der Regel seine Zuluft aus dem Raum. Wobei der Raum natürlich groß genug sein muss und Zuluftmöglichkeiten haben muss. Türspalt usw. Wenn der Ofen nicht zieht und du machtst die Tür auf, dann zieht er, ist zu wenig Zuluft im Raum.

Du musst den externen Zuluftanschluss nutzen, wenn eine automatische Belüftungsanlage im Haus betrieben wird. Genaues sagt dir dein Schornie, der die Feuerstätte abnehmen muss.

Was möchtest Du wissen?