Muss da ein Komma hin oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

a) ist richtig

Beispiele: Er hat Schwierigkeiten zu verstehen (kein Komma)

Er hat Schwierigkeiten, komplizierte Texte zu verstehen (mit Komma)

Das nennt man den erweiterten Infinitiv!

laut der sinnlosen Rechtschreibreform wäre beides richtig!!! Aber a) ist natürlich besser und vor allem auch sinnvoller...

0

Das Komma muss nach der Reform stehen, weil sich der erweiterte Infinitiv auf ein Substantiv bezieht (Schwierigkeiten). Hier ist die Kommasetzung also nicht freigestellt. Vor der Reform wurde der erweiterte Infinitiv generell abgetrennt.

a ist richtig. Wenn man den Satz umstellen kann, z.B. in 'komplizierte Texte zu verstehen, hat er Schwierigkeiten' kommt da, wie man unschwer erkennen kann, ein Komma hin.

da muss einfach eins hin...das is n erweiterter infintiv mit zu...da kommt einer hin is ne regelung....

wenn das verb ohne zu auskommt brauchstes au net.. lg=)

Was möchtest Du wissen?