Muskelkraft - Grenze im Gehirn?

5 Antworten

Ich habe ebenfalls davon gehört. Ob das stimmt, weiss ich aber nicht. Abef eins: in schock situationen, also wenn Adrenalin ausgeschüttet wird, wird man schneller und auch etwas stärker. Vlt ist ja sas wahres dran :)

Gehört habe ich das Ganze auch schon mal. Ob man das "austricksen" kann, glaube ich allerdings nicht.

Gute Frage - ich hoffe ich habe einigermaßen gut in meiner Weiterbildung aufgepasst: Ich versuche es „als nicht Deutsche“ in Worten gut zu fassen. Ein Hochleistunsg-Sportler zu Beispiel gibt der „Allegemeiner Meinung nach 100%. Es ist auch so, falls er nicht dopt. Wenn er nämlich dopt - verschiebt er die Leistungsgrenze nach oben (in Prozent weiß ich es nicht mehr) Dieses Bereich ist eigentlich zum Überleben wichtig (du hast schon sicherlich öfters gehört, das Menschen in Grenzsituationen brutale Kräfte entwickeln können). Das heißt aber allerdings nicht dass man einfach nur dopt und dann ist man besser. Bei Mißbrauch erschöpfst du nämlich diese Quelle und schadest deinem ganzen Wesen. Und du hast noch nichts erkannt sondern nur dein Ego gepflegt.

Die vernünftigere Möglichkeit wäre ein „Mind Training“ z.b. Schmerz zu spüren und zu akzeptieren und dann kannst du noch auch ohne jegliche Zauberei mehr von deinen Kräften erkennen.

Eine andere Möglichkeit – suche nach Abenteuer Reisen um dein Adrenalin in Schwung zu setzen und schon da kannst du erkennen das der menschliche Körper & Psyche mehr schaffen.

Ich hoffe, ich habe deine Frage verstanden und es gut in Wort verpackt.

Lg

Sehr gute Frage. Ich glaube durchaus, dass sowohl die Muskelkraft als auch andere Kräfte und Fähigkeiten durch eine Grenze im Gehirn brachgelegt bzw. gebremst werden. Ist ja auch erwiesen, dass wir unser geistige Kapazität (die Kapazität unseres Gehirns in dem Fall) nur zu einem Bruchteil nutzen. Zu dieser These ist mir bekannt, dass man die Kapazität absolut erweitern kann- mit relativ einfachen Übungen. Inwieweit Meditation da und auch bezüglich der Muskelkraft hilfreich sein kann, ist mir von Studien her nicht bekannt, ich denke aber, dass es die beste Möglichkeit ist, das "Ich" kurz mal außer Betrieb zu setzen, um an Dinge zu gelangen, die da sonst noch sind. Leider kann ich dir ad hoc keine wirklich hilfreiche Antwort geben, aber ich unterstütze deine Theorie bzw. Anfrage und Annahme :-)

In schock situationen (Stichwort adrenalin) ist es auch möglich, stärker zu werden

0

Wenn es da eine Verbindung gäbe, wäre ich heute Mr. World persönlich. So bin ich aber nur ein bedauernswerter Hänfling.

Was möchtest Du wissen?