Muskelaufbau Trichterbrust

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das geht, Muskulatur ist ja schon vorhanden. Wichtig ist den Brustbereich zu dehnen und den Rücken zu kräftigen. Und zwar nicht gleich, sondern im Verhältnis ca. Dehnen : Kräftigen 2 : 1. Damit der Rundrücken und das Einfallen (Verkürzen der Brust) vermieden wird. Sonst die anderen Übungen normal machen. Könnte sein, das die Bauchmuskeln direkt unter den Rippen sich etwas verschieben. Das wird sich aber erst nach der Ausbildung sichtbar oder störend werden. Muss Du mal abwarten. Mach mehr Übungen mit den Armen und für die Kaputzenmuskulatur, damit der Brustbereich nicht zu verkürzt wird. Am besten fragst Du den Trainer nach bestimmten Übungen, um gezielt zu trainieren.

Für die Ernährung kauf Dir ein Buch über Sporternährung - da findest Du direkt für Deinen Typ und Erfolgsziel Rezepte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du breit werden und auch die Muskeln sehen, jedoch hängt das Endresultat mit der Ausprägung der Trichterbrust zusammen. Für Ernährungs- und Trainingspläne gibt es viele, viele Seiten im Netz und auch bei youtube. "Flavio" ist z.B. ein recht guter "youtuber" was Kraftsport angeht. Viel Erfolg und gutes Gelingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Natürlich kannst " breit " werden. Hört sich so an als wärst du Ektomorph. Sixpack wirst du auf jeden Fall bekommen können.

  2. Du bist Ektomorph also solltest du so viel Zeug in dich reinschaufeln bis du explodierst. Versuch immer täglich mehr als 130 Gramm Proteine zu essen. Du kannst am Anfang auch Fast Food essen Hauptsache bei dir entwickelt sich dieses Hungergefühl, mit der Gesunden Ernährung fängst du später von alleine an.

  3. Geh ins Fitnessstudio dort macht dir ein Trainer einen guten Trainingsplan. Sag ihm, dass du gerne mit Freihanteln trainieren möchtest, die sind für Anfänger am besten.

  4. Ist unterschiedlich und hängt von der Genetik ab. Ich würde sagen nach 3 Monaten siehst du erste kleine Erfolge. In einem Jahr kannst du bei gutem Training und Ernährung bis zu 5 kg Muskelmasse zulegen ( das ist viel)

Viel GLück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thezymo
27.01.2013, 13:51

Bis auf das "Ektomorphe" kann ich gincer weitestgehend zustimmen.

0

Hallo erstmal :)

An deinen angaben erkenne ich das du mehr essen musst (vorallem kohlenhydrate für gewicht und eiweiß für muskeln) Um masse zu bekommen solltest du dann immer 3 sätze trainieren mit c.a 8-12 wiederholungen. Wenn du keine Hanteln hast kannst du eigentlich nur sowas wie situps oder liegestüzte machen,daher mein tipp: Hol dir hanteln. Ein sixpack kannst du erstmal nicht bekommen,weil du ja erstmal an masse zunehmen solltest. Für das training ist dann noch wichtig das du alle muskelhauptgruppen trainierst und keine auslässt,damit es zu keiner rückbildung kommt. google doch nach einem "ganzkörpertrainingsplan",nach dem du dich orientierst.

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du mir bitte erklären was du mit "den brustkorb dehnen und kräftigen meinst"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
27.01.2013, 16:58

Bei einer "Trichterbrust/Rachitis", hat der obere Brustkorb eine Dysbalance. der vordere Bereich des Brustkorbes ist eingesunken und drückt im Verlauf des Lebens mehr oder minder auf Herz und Lunge. Durch den einsackenden (verkürzte Muskulatur) im vorderen Brustbereich ergibt sich ein Rundrücken (ähnlich Witwenbuckel). Aus gesundheitlicher, präventiver Sicht muss dort lebenslang entgegengearbeitet werden. Das heisst, vorderen, oberen Brustbereich dehnen, hinten (Rücken/oben) ordentlich kräftigen, damit die Dehnung im Alttag immer gehalten werden kann.

Jetzt möchte er aber - wie ich verstanden habe - auch Brustmuskulatur aufbauen. Deshalb auch Brust kräftigen, aber nicht so viel, wie ein Bodybuilding erfordern würde, denn dann würde er evtl. noch mehr vorn einsacken. Er muss die Dysbalance immer mit ausgleichen. Deshalb wäre speziell für ihn ein Verhältniss von Dehnen doppelt oder ein Drittel mehr, als bei einem normal gebauten Körper. Hier sollte ein guter Trainer immer ein Auge auf ihn haben. Das kann man auch nur an der Person sichten.

Ob sich bei den Bauchmuskeln Probleme ergeben, wird sich zeigen. Bei mir (hab das selbst recht ausgeprägt) rutscht der obere schräge und quere Muskel recht oft über die Rippe, das ist total unangenehm und auch mal schmerzhaft. Renke mich auch oft "unter Brust" viel aus und bekomme Blockaden.

Solche Betroffenen gehören auf jeden Fall in versierte Trainingshände.

0

Was möchtest Du wissen?