müssen alle hunde 3 mal am tag gassi gehen?

9 Antworten

Ein Hund muss aufs Klo - in dem Fall eben Gassi - wie jedes andere Lebewesen. Wenn du meinst, 2mal täglich reicht, probiere es erstmal an dir selber aus. Dann wirst du schnell merken, dass das eben nicht geht. Also musst du dafür sorgen, dass der Hund rauskommt. Eventuell hat ja jemand aus der Verwandtschaft Lust, sich teilweise mit zu kümmern oder du hast Geld genug, jemand fürs Gassigehen zu bezahlen. Wenn nicht, dann kannst du eben keinen Hund haben.

Ich habe einen Schäferhund und habe auch Schule Ich stehe morgens um sechs auf ( was mir sehr gut tut auch wenn ich es indem Moment nicht wahr haben will) und gehe bis 7 manchmal auch 7:30 raus aber mindestens 45 Minuten dann Futter ich ihn und er schläft dann meistens, ich komme so zwischen 15 und 17 Uhr aus Der Schule wieder und gehe ca. 2-3 Stunden mit ihm im Wald laufen , spielen, kämpfen Hasen hinter her rennen oder schmal Füchse . Das mache ich solange bis er aus der puste ist oder sich hinlegt weil er so k.o ist. Dann gibt es nochmal essen Zuhause und dann mach ich Nachmittag Schlaf mit ihm :-D dann Wache ich meistens so 22 Uhr auf und gehe nochmal mit ihm 20-30 Minuten raus. Und dann ist kuscheln angesagt =)

Am Wochenende kommt mein Mann nach Hause und wir fahren meistens an See oder in Wald oder ostsee und genießen unsere dreisamkeit ;-)

Ich denke es ist abhängig wieviel zeit du hast und was du für einen Hund hast oder willst.... Mein Hund braucht viel viel viel liebe und will immer etwas lernen und ich muss ihn immer fodern sonst wird er ungeduldig und wird frech und frisst nicht.

Denk dran wie du leben möchtest willst nicht den ganzen in deiner Wohnung eingesperrt sein , sondern jemanden haben der sich um dich kümmert und dir liebe gibt .... Und wenn der Hund nur morgens10 min und abends 10 min rauskommt ist er nicht glücklich

Mann sollte mit einem Hund 3 mal am tag gassi gehen, tut man es nur 2 mal ist es wichtig das sie zwischendurch mal raus kommen z.B. für ein paar minuten in den Garten.

Auf biegen und brechen sollte man sich keinen Hund holen. Der Hund möchte mehrmals am Tag raus, und dann auch für mehrere Stunden. Zu dem musst du noch die Trainingsstunden mitrechnen (privat oder Hundeschule). Der Hund möchte auch körperlich und geistig ausgelastet werden.

Ich konnte es als Schülerin auch!! Da muß man eben früher aufstehen und einmal vor, einmal nach der Schule und abends gehen!!

Was möchtest Du wissen?