Mündliche Prüfung bei der Handwerkskammer Bürokauffrau

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin zwar nicht in einer Handwerkskammer aber hab auch bürokauffrau gemacht und die prüfung hinter mir. Man spielt da einfach Situationen durch, die bei euch vorkommen können.

Die können aber auch ziemlich fies sein und eine Situation nehmen, die du noch nie gehabt hast (selber erlebt)..

Es wundert mich, dass dein Geschäft nicht auf dich zugekommen ist. Vor der Prüfung habe ich mit meiner Lehrmeisterin und so insgesamt 4 Doppelgespräche, also insgesamt 8, durchgespielt um zu üben..

Ich habe im 2010 die Lehre als Kauffrau E-Profil in der Schweiz abgeschlossen. An meine "praktische" bzw. mündliche Prüfung kann ich mich noch recht gut dran erinnern (weil die Experten mir einen rieeesigen Schokokäfer geschenkt haben hihi). Ich hatte zwei Experten, welche sich nach der Halbzeit abgelöst haben.

Beim Beginn des letzten Lehrjahres musste ich einen Bogen ausfüllen und diverse betriebliche Formulare beilegen. Die Experten fragten mich danach auf Grund des von mir ausgefüllten Bogens nach diversen Situationen aus dem normalen Arbeitsalltag, wie ich darauf reagieren würde, was ich machen würde, was ich machen muss, etc.

Und es gab ein kleines Rollenspiel. :)

Das was manche sagen stimmt. :-)

Du bekommst ein Thema vorgegeben, was für deine Ausbildung natürlich Relevanz hat. Sprich, dass musst du während deiner Ausbildung als Ausbildungsziel gelernt haben.

Dann bekommst du 15 Minuten Zeit dich auf dieses Thema vorzubereiten und dann geht es vor die Prüfungskommission, du referierst zu dem Thema oder bekommst auch Fragen dazu gestellt. Das dauert dann ca. eine halbe Stunde, fertig.

ok, also werden da auch Sachen aus der Berufschule drankommen? Oder nur was aus der Praxis des Berufs?

0

Was möchtest Du wissen?