Mottenlarve im Hamstergehge?

Mottenlarve - (Hamster, Ungeziefer, Schädlinge)

1 Antwort

Es handelt sich um die Larve einer Dörrobstmotte ( Lebensmittelmotte ) siehe Link http://www.schmetterling-raupe.de/art/interpunctella.htm

Normalerweise schleppt man sich diese Mottenart mit Lebensmitteln oder Tierfutter ein, in denen bereits Larven leben. Im Sommer können Falter der Dörrobstmotte aber auch von außen zufliegen.

Dörrobstmotten bzw. deren Larven bevorzugen dunkle Ecken und Winkel, wie Türrahmen, in Türschlössern oder Ritzen von Regalen. 

Mehr Infos , siehe Link - https://www.dsvonline.de/fuer-verbraucher/schaedlingsverzeichnis/schaedlinge-a-g/doerrobstmotte.html

Dörrobstmotten bekämpfen - http://www.ungeziefer-und-schaedlinge.de/doerrobstmotten-bekaempfen.php

 

 

Danke für die Antwort 

0

Sind das Flöhe mit Flügel?

Wir haben bei unserer katze gestern einen floh gefunden. Nun bricht langsam Panik aus ob hier noch mehr sind. Wir haben das Zimmer nun eingesprüht vor allem die Liegeplätze und dort fanden wir Tote Tierchen. Die Frage ist sind das Flöhe...http://www.directupload.net/file/d/4070/s44q9kdy_jpg.htm

...zur Frage

Kleine schwarze Tierchen überall?

Seit seit ein paar Monaten finde ich immer wieder kleine schwarze Tierchen bei mir im Zimmer zuerst habe ich mir keine Sorgen gemacht doch dann habe ich noch mehr von ihnen gesehen ich habe sie einfach zerquetscht oder weggesaugt mit dem Staubsauger da habe ich im Internet recherchiert weil sie sich sehr schnell verbreitet haben ich habe die Begriffe rapskäfer oder gewittertierchen gefunden und darüber reschaschiert doch das waren nicht diese kleinen Tiere nun finde ich sie auch im Badezimmer im Wohnzimmer oder sogar in der Küche es verbreiten sich immer schneller und jetzt weiß ich nicht wie es sie loswerden kann auch wenn ich morgens aufstehe finde ich sie an meinen Armen kann mir da jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Wie Flöhe richtig im Haushalt bekämpfen?

Hallo zusammen,

gestern Abend war ich mit meinen kleinen Schnauzi beim Tierarzt, weil Sie sich nur gejuckt hat und als ich nachgeschaut habe, habe ich kleine schwarze punkte gesehen. Außerdem ist ein kleines Tier schnell über Ihren Rücken gerannt. Bin dann mit Ihr los um beim Tierarzt etwas dagegen zuholen. Was kam raus meine kleine hatte Flöhe. Wir mussten vor 3 Monaten mit Frontline aufhören, weil Sie Nierenprobleme bekommen hatte und haben es seid dem nicht mehr drauf gemacht. Habe dann vom Tierarzt spot on advocate bekommen, womit wir die kleinen Viecher verscheuchen. Außerdem musste ich eine Wurmkur machen. Jetzt habe ich ein kleines rabbeliges Problem. Ich habe gelesen das diese kleinen Tierchen auch gerne Wohnungen erkunden und da Ihre Eier ablegen. Jetzt steht in anderen Foren das man alles Absaugen soll ect. Kurz dazu was ich alles gemacht habe: Ich habe alles gesaugt auch die Couch bin in die Rillen gegangen und habe danach gewischt. Habe alles, was ich waschen konnte in die Waschmaschine gesteckt und bei 60 Grad gewaschen. Außerdem habe ich alles mit Bactazol eingesprüht. Ich hatte vor das gleiche morgen nochmal durchzuführen und dann nur noch jeden Tag zusaugen und zu wischen. Meint Ihr das, dass reicht oder muss ich doch zu diesen Chemischen Bomben wie Frogger greifen? Ich habe außerdem drei Hasen die ich ungerne damit benebeln möchte, da ich davon ausgehe, dass das Zeug durch den Türschlitz geht. Habe ihr noch Tipps für mich wie ich die kleinen Viecher weg bekomme, Ich muss dazu sagen ich habe noch keins gesehen, die Tierärztin meinte man sieht die Flöhe im Teppich springen, den habe ich dann natürlich auch abgesaugt und eingesprüht. Habt ihr Erfahrungen damit? Welche Sprays habt ihr benutzt? LG

...zur Frage

Yucca Palme - Weiße Kokons am Stamm?

Guten Tag! Bereits seit einigen Wochen schwächelt meine Yucca-Palme etwas. Vor allem die unteren, nach dem Kauf eigentlich wunderschön wachsenden, Blätter, faulen munter vor sich hin. Den kleinsten der Stämme konnte ich einfach so mit der Hand herausziehen. Er war ganz pappig, nicht mehr fest, alles was dort mal war ist schon verfault gewesen. Der mittlere Stamm beginnt sich auch schon langsam zu verabschieden und wird pappig, alle Blätter sind schon verfault. Als ich den kleinen Stamm herauszog, bemerkte ich viele weiße Stellen und vor Allem auch viele kleine, weiße Tierchen an den Wurzeln. Vielleicht so 1-2mm groß, länglich, fast wie Maden. Ich fand heraus, es könnten Springschwänze sein, die sich in der Erde vergraben hatten. Nun habe ich, wie auf diversen Websites beschrieben, den Topf komplett unter Wasser gesetzt, damit diese ertrinken und auf der Oberfläche schwimmen. Die waren aber nicht an der Oberfläche. Hab' den Topf eine Stunde komplett unter Wasser gelassen, leider nichts. Wir haben auch ein Problem mit Trauermücken. Gelbfallen und Sand über der Erde hat die Menge reduziert, aber es gibt immer noch welche. Hoffentlich haben die sich nicht nur wegen Winter zurückgezogen und kommen dann im Sommer zu 100en heraus?? Doch jetzt habe ich auch noch am Stamm der Yucca-Palme weiße, rosa gestreifte Kokons gefunden. Insgesamt nur 3 Stück, etwa 5mm groß, zwei nahe beieinander, einer abseits von den anderen. Als ich sie nahm und zerdrückte kam gelbliche Flüssigkeit heraus. Was ist das jetzt schon wieder? Die Pflanze macht mich fertig! Allen anderen Pflanzen in meinem Zimmer geht's gut. Habe insgesamt 9 Fensterbrettpflanzen und drei große Topfpflanzen, einschließlich der Yucca-Palme. Weiß jemand bescheid, wie ich sie noch retten kann, oder ob ich sie lieber so schnell wie möglich entsorgen sollte, damit nicht auch noch die anderen Pflanzen dran glauben müssen? LG, eine besorgte Person! D:

...zur Frage

Was für Tierchen sind das (Siehe Fotos)?

Ich habe kleine Tierchen in meinem Haus gefunden und sie mikroskopiert. Weiß jemand, was das ist?

...zur Frage

Wer kennt diese Larven?

Hallo alle zusammen, Wir hatten letztes Jahr viele dieser Tierchen im Wohnzimmer an der Wand. Irgendwann haben wir unterm Sofa eine Staubecke gefunden, wo sie sich scheinbar eingenistet haben. Als wir das Nest beseitigt haben, hatten wir eine Weile Ruhe. Nun sind sie im Schlafzimmer wieder aufgetaucht, aber nur alle paar Wochen einer. Letzte Woche sind wir umgezogen, und scheinbar haben wir zwei mitgenommen, die wir entdeckt haben... Kann uns jemand sagen, was das für Tiere sind? Alle Lebensmittel und Klamotten sind kontrolliert, da waren keine mehr. Auch sind uns "Weiterentwicklungen" nie aufgefallen, keine Motten o.ä.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?