Motorradkette reinigen? WIE?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jotbe28, unglaublich, wieviele hie Benzin und Petroleum vorschlagen. das solltest Du nur gann machen, wenn Du jede Saison eine neue Kette kaufen willst. Diese Mittel können, je nach Gummimischung der Ringe das Gummi anlösen,, porös machen oder verhärten.

Nimm lieber einen guten Kettenreiniger, der ist dafür gemacht und schont Deine Ketten-Dichtringe. S100 und Castrol bieten da sehr gute Produkte. Den Preis solltest Du nicht scheuen, denn letztlich kosten eine neue Kette deutlich mehr.

Zur Unterstützung für den Reiniger hilft eine alte Zahnbürste. Viel Arbeit, aber es lohnt sich.

Zum Fetten empfehle ich ebenfalls S100 und Castrol, die haften sehr gut und dein Hinterrad sieht nicht immer aus, als wärst Du durch den tiefsten Dreck gefahren.

Optimal zur Kettenpflege ist allerdings der Scott-Oiler. Den befestgst Du am Bike und die Kette wird permanent geschmiert und bleibt gleichzeitig, ebenso wie deine Hinterradfelge, schön sauber. Abgesehen davon hält die Kette deutlich länger. Auf diese Weise rentieren sich die Anschaffungskosten sehr schnell.

Ride free!

Thorsson

Scottoiler dran machen, dann muss die Kette zwischendurch nur noch mit nem öligen Lappen abgewischt warden, dann bleibt Sie einwandfrei sauber!

Motorradketten reinigen finde ich lohnt sich auf jeden Fall sehr. Die Lebensdauer der Kette erhöht sich durchs Putzen deutlich. Man kann das ganze super leicht selber machen. Hier findest du wie's funktioniert. Ich mache das auch immer so bei meiner Maschine und es funktioniert wirklich hervorragend.

http://www.gutefrage.net/video/motorradkette-reinigen

Was möchtest Du wissen?