Motorrad oder Quad fahren? Vor - und Nachteile beider Fahrzeuge?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Quad-Vorteile:

Man braucht den B-Schein

Man kann im Winter fahren (es gibt sogar Schneeketten) 

Man kann nicht hinfallen (Wie beim Motorrad)
Man kann Anhänger ziehen

Man kann Quads mehr oder weniger als Arbeitsfahrzeuge (Landwirtschaft) verwenden

Quad-Nachteile:

Mir fällt nicht so schnell eine gute Quad-Marke ein, außer die Sport-Quads von Yamaha

Motorrad-Vorteile:

Es gibt so ziemlich alles. Vom Puch Maxi bis zur Yamaha R1 (Vielfältigkeit)

Es gibt mehr Motorrad-Modelle wie Quads.

Es gibt mehr tourentaugliche Motorräder wie Quads.

Motorradgruppen (bzw Rockergruppen wie die Hells Angels) fahren Motorräder und keine Quads

Danke sehr ;) ja das man mit dem B schon ein Quad fahren kann/darf ist natürlich schon echt praktisch.

0

 So gefährlich sind Quads

Irgendwie sehen sie putzig aus, wie Spielzeuge, mit ihren vier überdimensional dicken Reifen. 116.000 Quads düsen in Deutschland inzwischen über Straßen und Wege. 

Sommerzeit ist Quad-Zeit. 

Klasse AM Quds 45 km/h  Klasse B  90 KM/h erlaubte Höstgeschwindigkeit . 

Aber dann tauchen regelmäßig solche Schlagzeilen auf: 

"Neunjähriges Mädchen mit Quad schwer verletzt", "82-Jährige bei Quad-Unfall leicht verletzt", "Quad-Fahrer stirbt bei Unfall". 

Obwohl sie bereits seit Jahren zum Straßenbild gehören, weiß eigentlich niemand so genau, wie sicher oder unsicher der Quad-Fahrspaß ist .

"Quads sind durch ihre schmale Spurweite relativ kippgefährdet, in Kurven kann das schon bei geringem Tempo sehr schnell gehen", sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte beim TÜV Rheinland. "

Sie kombinieren sämtliche Nachteile von Auto und Motorrad: keine Knautschzone, keine elektrischen Stabilitäts-Helfer, keine Kurvenlage." 

Schon ein kleiner Ausweichschlenker kann das Quad auf die Seite legen. Für die Straßenzulassung müssen die Quads lediglich die gesetzlichen Mindeststandards erfüllen. 

Zwar gibt es bei den Gefährten am Markt deutliche Qualitäts- und Preisunterschiede, aber das sei in der Regel nicht entscheidend: 

"Mehr als 90 Prozent der Unfälle werden durch die Fahrer verursacht, nicht durch die Fahrzeugtechnik."

http://www.autobild.de/artikel/quads-sicherheits-diskussion-4273603.html

Motorräder und Quads bringen natürlich beide während der Fahrt Gefahren mit sich. Auch wenn die Gefahrenquellen vielleicht unterschiedlich sind, musst Du Dir bereits vorher darüber im Klaren sein.

Mit einem Quad kannst Du nötigenfalls auch im Winter bei Schnee fahren, was mit einem Motorrad schon riskanter ist. Dafür benötigt ein Quad aber auch wieder mehr Stellfläche (Parkplatz) wie ein Motorrad.

Für ein Motorrad benötigst Du zudem einen eigenen Führerschein (Klasse A), während Du ein Quad mit dem normalen PKW-Führerschein Klasse B fahren darfst.

Danke ;)

0

Es stimmt schon, dass Kurven mit nem Quad ziemlich abenteuerlich sein können, aber mit ein wenig Übung sind auch diese machbar. Nichts desto trotz fahre ich viel lieber Motorrad. Macht einfach mehr Spass. Ich würde einfach Mal beides Probe fahren, da es natürlich sehr auf das Individuum ankommt. Mein Freund fährt zB lieber Quad.

Achso: mit einem Quad wird man sehr viel öfter angequatscht als mit einem Motorrad, und nicht selten passiert es dass du nach deinem Einkauf zurück zum Fahrzeug kommst und fremde Kinder drauf sitzen. Da scheinen die Hemmungen geringer zu sein als beim Motorrad :D

1

Beides macht Spaß.

Ein Quad auf der Straße ist Geschmackssache, aber im Gelände (vorrangig wenn es etwas matschig ist) - unglaublich gut! :-)

Umgekehrt finde ich es mit einem Motorrad im Gelände nicht so angenehm, damit dann doch lieber die Straße.

Ok Danke sehr :)

0

Was möchtest Du wissen?