morgen praktische prüfung (klasse M)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Das ist richtig. Die gesamte Prüfungsfahrt dauert 30 min und beinhaltet alle Punkte der Abnahme. Mach Dir da keine Gedanken, schlafe vorher ruhig und gehe nüchtern und ausgeschlafen in die Prüfung. Wenn der Fahrlehrer sagt, dass Du Prüfungsreif bist, dann stimmt das und man kann ja nur zeigen, was man bringt. Klar...?

So hatte wie angekündigt heute meine Fahrprüfung und nach rund 20 min. war ich fertig. Am Anfang 4 Grundfahraufgaben gemacht (Stop-and-Go, Slalom mit 25km/h, Ausweichen ohne Bremsen und eine Gefahrenbremsung) und anschließend ein bisschen durch'e Ortschaft gefahren. Immer schön vorrausschauend gefahren, deutlich den Schulterblick gemacht, sodass ich nach nichtmal einer halben Stunde fertig war und natülich bestanden habe^^

Bei mir war das z.b. so das wir nur ein kleines stück ca. 2 kilometer durch die ortschaft dann abgelegen die grundfahraufgaben gefahren haben, anschließend noch ca 1 kilometer duch die ortschaft dann war die prüfung bestanden. vergesse nicht dem prüfer deinen perso mitzubringen, das wichtigste vor fahrtbeginn die abfahrtskontrolle (da fragt er z.b. was man prüfen müsste. Das einfachste sind 5 dinge am reifen: Reifendruck, Reifengröße, Reifen nach Fremdkörper absuchen,Profiltiefe und die Laufrichtung. Und die Bedienelemente kontrollleuchten und so. Dann klappt es schon

Ja siehst du ganz richtig.Aber es heisst ja auch ca.30 min.Also ist da auch jede Menge spielraum für den Prüfer.Wenn er will kann er dich auch ne 3/4Stunde fahren lassen.Oder den Slalom weglassen.Das liegt alles im Ermessen des Prüfers.Aber wichtig ist eigentlich nur,daß du dich nicht Verrückt machen lassen solltest.Solange du bei der sache bleibst ist es ja eigentlich total Wurst wie lange und was er dich fahren lässt. Immer Locker bleiben und viel Glück!!!! Mfg Guzzi

Was möchtest Du wissen?