Mono, di, tri?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mono heißt eines — in Deinem Fall Monofluorbutan also, daß nur ein F-Atom in das Butanmolekül hineingeschraubt wurde. Diese Silbe Mono läßt man meistens weg, genauer gesagt eigentlich immer, außer man hat einen speziellen Grund, sie dazuzusagen.

Ein solcher Grund könnte z.B. sein, daß man es als überraschend oder wichtig betonen will. Das bei weitem üblichste Oxid des Kohlenstoffs ist CO₂, das Kohlendioxid. Wenn man ausnahmensweise einmal CO meint, dann ist das so ungewöhnlich, daß man so gut wie immer Kohlenmonoxid dazu sagt.

Oder wenn ich zwei Seiten lang über Difluorbutan C₄H₈F₂ geschwafelt habe und dann plötzlich kurz auf C₄H₉F verweise, dann würde ich Monofluorbutan sagen, damit die Leser den Wechsel  nicht verpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theonest
28.06.2016, 21:22

ich verstehe einfach nicht, woher ich denn wissen soll, wieviele moleküle hineingeschraubt wurden, um dann mono di oder tri zu verwenden...

0

Ist das nicht wie oft das ganze vorkommt? Also Mono steht ja für eins, so für zwei usw.... Ist zumindestens bei Alkanen und Alkenen so wenn man den Namen bestimmt. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Liebe Grüße und viel Glück!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theonest
28.06.2016, 17:01

wie oft WAS vorkommt?

0

Fluorbutan könntest du in dem Fall schon sagen. Das Mono verdeutlicht aber, dass nur ein Fluor angehängt wurde. Es könnte ja auch ein Di- oder Trifluorbutan sein. 

Hast du noch andere Bespiele, oder ist es klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theonest
28.06.2016, 21:21

es ist mir nicht ganz klar, woher ich denn wissen soll wie viele stoffe angehängt wurden. :(

0

Was möchtest Du wissen?