Modem einfach austauschen - möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Fritzbox ist (wenn es sich um ein einigermaßen aktuelles Modell handelt) besser als der Netgear. Die Fritzbox solltest Du noch per Firmware-Update auf den aktuellen Stand bringen, damit aktuelle Technologien unterstützt werden. Die CD brauchst Du nicht unbedingt zu installieren, die Fritzbox läuft auch ohne Extra-Software. Auf www.avm.de findest Du von der Software allerdings meist aktuellere Versionen. Da sind recht nützliche Sachen bei, z.B. FritzFax.

Mit Modem meinst du wahrscheinlich Router (mit int. Modem)

An und für sich kannst du in der heutigen Zeit problemlos austauschen. Sogut wie alle Router unterstützen ADSL bzw. ADSL2+ (deckt DSL1k bis DSL16k ab :D)

.

Wenn du die Geräte umtauscht, dann musst du im neuen Gerät - Fritzbox - die Zugangsdaten deines ISP (Internet Service Provider, z.B. Telekom) eintragen.

.

Fritzbox erreichst du, wenn du den Browser öffnest (z.B. Internet Explorer) und in de Adresszeile fritz.box einträgst.

klar, sofern du nicht eine neue komprimierungstechnik hast wegen gesteigerter übertragungsrate, welche die fritzbox nicht kann, VDSL2+ z.b.

okay danke. ich wüsste nicht. wie prüfe ich das nach welche komprimierungstechnik ich hab?

0

Was möchtest Du wissen?