Mit Edding auf CD schreiben. Kann das der CD wirklich schaden?

5 Antworten

Ich schreibe auch immer mit normalem Edding drauf, aber habe hier eine Art Erfahrungsbericht gefunden. Ob was dran ist, weiß ich natürlich nicht: "Die Vorteile des CD-Markers von Edding sind folgende. Die Schreibflüssigkeit besteht auf einer Art Wasserbasis. Also greift die Oberfläche der CD nicht an. Die Stärke des Schreibkopfes ist ca. 1mm groß. Also, für auch kleine Designs etc. Geeignet. Er ist besonders für die Dauerhafte Beschichtung von CD Oberflächen geeignet. Durch seine weiche Rundspitze beschädigt er die Oberfläche auch nicht und verursacht böse Kratzer etc. Durch die Lösungsmittelfreie Tintenbasis verursacht er auch keine unangenehmen Gerüche beim beschriften und wie oben schon genannt greift es die Oberfläche der beschrifteten Objekts nicht an."

Alles was ich hier gelesen habe, ist nicht so ganz richtig. Ein normaler Edding enthält einen geringen Teil flüchtiger Stoffe, die also leicht verdunsten. Diese Stoffe greifen aber auch beim Trocknen die Reflektionsschicht der CD bzw. DVD an, besonders unter der Tinte (unsichtbar). Die Schicht ist aber notwendig, damit der Laser die gelesene Information zurückgespiegelt bekommt. Deshalb sind Kratzer auf der oberen Schicht wesentlich schlimmer als auf der unteren Schicht, wo die Daten geschrieben sind. Ein CD-Marker ist auf Wasserbasis und hat diesen Nachteil nicht. Die oben genannte Idee mit dem Isolierband funktioniert nur dann, wenn man etwas Aluminium-Folie (Spiegeleffekt) noch dazwischen klebt. Aber: Die CD kann aufgrund der ungleichen Gewichtsverteilung "eiern" und so ebensowenig lesbar sein.

Die CD geht kaputt, wenn die Etikettenseite so stark verkratzt ist, dass Licht hindurchkommt. Kratzer auf der Datenseite sind weniger schlimm, sofern sie Quer verlaufen. Auf der Etikettenseite kann man allerdings auch ein Stück schwarzes Isolierband aufkleben um die CD weider zu lesen.

Lack-/Druckstift schreibt nicht mehr, was tun?

Es gibt ja diese wirklich elendigen Lackstifte bzw. generell Druckstifte von z.B. Edding oder Schneider. Um diese nutzen zu können muss man diese erst schütteln, dann die Spitze ein paar mal kurz eindrücken und dann schreiben diese. Jetzt sind diese elendigen Stifte ja mehr dafür bekannt zu kleckern, alles vollzusauen weil sie auslaufen und trotzdem nicht zu schreiben. Wieso man sie trotzdem kauft? Weil es keine vernünftigen Stifte zu geben scheint die die entsprechenden Farben haben (in meinem Fall Gold) in den entsprechenden Größen.

Hat irgendeiner eine Ahnung woran es liegt dass diese Stifte nach zwei Strichen nicht mehr schreiben sondern nur noch auslaufen (denn Farbe ist da ja noch ordentlich drin) und wie man das retten kann? Denn fast 5€ sind doch ein wenig viel um einen neuen Stift zu holen damit auch dieser nach zwei Strichen streikt.

...zur Frage

Auf Vinyl schreiben...

Hey, ich möchte eine Schallplatte (als Wanduhr genutzt) gerne mit einem (am besten weißen) Stift beschriften!! (mit zahlen versteht sich)

hat irgendjemand eine Idee welche "Art" Stift sich am besten für so etwas eignen würde?? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

T-Shirt selbst beschriften?

Hi ich wollte mal ein altes T Shirt von mir etwas aufpeppen. Dazu wollte ich etwas auf die Rückseite des Shirts schreiben. Kann man das mit einem Filzstift oder Eding machen oder geht das nicht? wenn es geht, habt ihr Tipps dafür damit das T-Shirt whärend dem beschreiben nicht verrutsch also damit es straff liegt und so? Und wenn nicht mit Stift , ginge das dann auch mit einer Spraydose??? Ich brauche den Rat schnell!!!!!!!!

...zur Frage

Edding 4000 creative schreibt nicht neu?

Ich habe mir ausversehen einen Edding 4000 Creative in weiß geholt.

Ich wollte eig. einen normalen Edding, naja da stand das man damit auf Karton schreiben kann. Ich hab auf sämtlichen dunklen Oberflächen damit geschrieben und gar nichts gesehen. Auf Karton hab ich nichts gesehen, auf der Haut auch nicht.

Hoffentlich weiß jemand von euch wofür der Stift gut ist wenn er nichtmal funktioniert.

...zur Frage

Stift für Fotos

Hallo,

ich möchte meine Fotos auf der RÜCKSEITE beschriften. Ich hab schon mit Füller, Kuli, Fineliner, Edding... versucht zu schreiben, es geht zwar aber entweder verschmirt alles oder man kann es nicht lesen :(

Womit klappt es denn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?