Mit 20 Fußballer? bitte lesen!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Da könnte man als Antwort Stunden schreiben. In Spanien hat es mal ein Obdachloser in die erste Liga geschafft aber das sind Ringeltauben. Die Voraussetzungen für eine Profikarriere sind schwer zu erfüllen. Natürlich sollte die Genetik stimmen, und : Man muss Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Kondition, Härte gegen sich und andere haben, natürlich technisches Talent, Spielverständnis und eine gute körperliche Präsenz. Ehrgeiz und eine Portion Frechheit können auch nicht schaden. Und Millionen haben den gleichen Traum. Aber Jeder sollte versuchen seinen Traum zu erfüllen. Ich habe es in einer anderen Sportart zu vielen Jahren Bundesliga geschafft und erst mit 18 angefangen. Du kannst dich kaum objektiv einschätzen, Deine Familie auch nicht. Wie wäre es mit einem Test? Überall gibt es Sportplätze mit 400 - Meterbahn. Du solltest auf jeden Fall die 100 Meter um 11 Sekunden laufen können und die 400 Meter unter 55 Sekunden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als ich alle Abwehrspieler der Profis sah, dachte ich mir nur eins: Was die können, kann ich doch auch! Ich weiß dieser Satz klingt arrogant, aber ich möchte euch die Wahrheit sagen. Es gibt so viele untalentierte Profis, da finde ich manchmal das Leben gemein!

Das ist für mich einer der Kernsätze Deines Textes. Hier fehlt Dir leider der Bezug zur Realität & dem Leistungsniveau, das notwendig ist, um sich z.B. hier in Deutschland in den oberen Ligen durchzusetzen oder nur einen Fuß in die Tür zu bekommen. Untalentierte Spieler wirst Du da keine finden! Es setzt sich natürlich nicht immer der talentierteste durch, es gehört auch Glück & vieles mehr dazu. Aber überdurchschnittllich viel Talent haben sie alle.

Es gibt massig Fußballer, die haben mehrere Jahre Junioren-Bundesliga gespielt & waren in Jugendakademien von Profivereinen mit professionellen Traininigsbedingungen & Trainern, die es nicht über die 4. bzw. 5. Liga bei den Männern hinaus schaffen, weil es einfach vom Können nicht reicht.

Schau Dir in den Fußballer-Biographien, die Du gelesen hast mal an, wo die Spieler in der Jugend bzw. zuvor gespielt haben. Ein gern genommes Beispiel ist da immer Miro Klose. Der hat doch auch erst nur Bezirksliga gespielt & ist erst mit 22 Profi geworden! Aber: mit 20 war er bereits in der 3.Liga.

Wenn Du mit 20 Jahren noch in den unteren Klassen kickst, keine Bezirks- oder Verbandsauswahl gespielt hast oder bei keinen größeren Verein bist, sind Deine Chancen mit Fußball Deinen Lebensunterhalt zu verdienen sehr , sehr gering. Du solltest Dich lieber aufs Studium konzentrieren & Fußball weiterhin als Hobby ansehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GranTorino7
28.06.2014, 12:25

Genau richtig.

1

Mit 20 Jahren bist du sehr sehr sehr alt. Dir fehlt die komplette professionelle Ausbildung und Erfahrung. Bei uns im NLZ sind soviele trotz guter Ausbildung und teilweise sogar Juniorennationalmannschafts Einsätzen gerade mal in die 5. Liga gekommen.

Mein Tipp an dich: Versuche in eine 5. Liga Mannschaft zukommen. Spiele dort erst mal in der 2. . Wenn du tatsächlich den Willen und das Können besitzt , schaffst du es erstmal in die 1..

Dann kann man mal wenn du Stamm wirst usw. über die Regionalliga reden.

Wenn du dich wirklich so für den Fussball interessierst, dann verstehe ich nicht warum du nicht irgendwas richtung Sport studierst. Wenn du ehrgeizig genug bist und neben dem Studium noch die ersten 2 Lizenzen (C-Leistungsfussball, B-Lizenz) machst hast du gute Chancen in einem NLZ als Trainer unterzukommen.

Das wären meine Ideen an dich. Ach ja noch eine Sache: Vergleiche nicht deine Ausbildung im Verein, mit der eines Vertragsfussballers. Das ist so als würde man sagen : Wenn Ich den Führerschein hab, kann ich doch auch Formel1 fahren.

Wenn du noch Fragen hast, frage ruhig. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fussballer17
28.06.2014, 17:08

Also, ich sage es mal so. Ich habe 2 Freunde die in der Türkei mit 21 direkt in die 1. Liga geschafft haben. Doch ins Ausland zu gehen, das ist meine Alternativ-Möglichkeit, falls es hier in Deutschland nicht klappen sollte. Ich bestize Erfahrung der Landesliga. Und nein Vergleichen tu ich nichts, da jeder unterschiedlich spielt. Und studieren möchte ich erstmal nicht, erst möchte ich die Kariere probieren.

0
Kommentar von GranTorino7
28.06.2014, 19:37

Dann versuche es mit einem Stipendium. Näher als die Türkei würden da die USA liegen. Du kannst University machen und dabei professionell trainieren. Es ist schön für deine Freunde, nur wie ist es denn in der Türkei. Wie lange kannst du davon leben?!

Ich hoffe ich habe dir damit die Augen geöffnet zu haben. Das was ich dir schreibe ist nichts ausgedachtet, sondern ist Erfahrung. Ich habe selber im NLZ gespielt, sogar Juniorennationalmannschaft. Spiele in einer U23. Habe jetzt schon die B Lizenz.

Also denke an das Studium...

0

Wenn du so gut bist, dann hätte dich doch ein Trainer schon mal zu einer Sichtung geschickt. Warum ist das noch nicht passiert?

Du bist mit 20 Jahren zu alt. Da nimmt dich kein Bundesligaverein mehr in seinen Nachwuchskader.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GranTorino7
28.06.2014, 12:26

Mit 20 gibt es keinen Nachwuchskader mehr :) Da bleibt dann nur noch die "U23", das ist allerdings der Übergang!

0

Verbindung zu einem Scout aufnehmen,der in der 3. Liga arbeitet das weitere ,erzaehlt er Dir dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GranTorino7
28.06.2014, 12:14

Quatsch!

0
Kommentar von GranTorino7
30.06.2014, 00:05

Was bringt dir ein Scout der 3. Liga? Die haben etwas anderes zutun. Vorallem bleiben Scouts anonym. LG

1

Mach nur - du hast ja noch 20 Jahre Zeit! Warum glaub ich dir bloß nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?